Unter 18? Eintritt frei!

Ihr wolltet schon lange einmal wieder ins Museum gehen, aber Euch ist das Taschengeld bereits ausgegangen? Kein Problem! Unsere Originale könnt Ihr kostenfrei erleben: Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben in allen unseren Häusern freien Eintritt.

„MÜNCHNER NOTE“

Museen, Bibliotheken und Archive sind als bestandshaltende Einrichtungen an einen demokratischen Bildungsauftrag gebunden, der gegenwärtig im digitalen Raum aufgrund gesetzlicher Rahmenbedingungen nur eingeschränkt wahrgenommen werden kann. In der "Münchner Note" fordern Museen, Bibliotheken und Archive die dringend notwendige politische Unterstützung zur Sichtbarmachung ihrer Sammlungsbestände im digitalen Raum.

Ausführliche Informationen und Download der "Münchner Note" als PDF

Ausstellungen

Ausstellung

FRITZ WINTER

Ausstellung

L wie Land und Leute... Landschaft und Genre in der Studiengalerie der Neuen Pinakothek

Ausstellung

Seth Price - Social Synthetic

Pinakothek der Moderne - Saalschließungen

Im Zuge des Aufbaus zur Ausstellung „Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses“ kommt es ab sofort in der Pinakothek der Moderne zu Saalschließungen im Bereich der Klassischen Moderne:

Saal 1-10 > geschlossen vom 09. Januar bis 28. Februar 

Wir bitten um Ihr Verständnis. 

Während der Ausstellung „Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses“ sind ausgewählte Werke der Klassischen Moderne in den Sälen 11 (Expressionismus, Blauer Reiter, Brücke) sowie 13 (Bauhaus, Surrealismus, Neue Sachlichkeit) zu sehen.

Informationen zu den einzelnen Werken finden Sie in unserer Online-Sammlung unter www.sammlung.pinakothek.de.

Programm Heute

24 Feb 2018
11:00 - 12:30

Bildkontemplation | L wie Land und Leute *ausgebucht*

Neue Pinakothek
  • Bei einer Bildkontemplation wird ein Kunstwerk anders als üblich wahrgenommen. Dabei ist nicht das Motiv oder seine kunsthistorische Einordnung das Thema, sondern eine Begegnung, die durch die momentan sehr populäre Methode der inneren Achtsamkeit ermöglicht werden soll. Dieses Angebot richtet sich an alle, die sich auf diesen ganz anderen Weg der Kunstvermittlung einlassen möchten.

    Treffpunkt: Museumsinformation
    15 Euro inkl. Eintritt | Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek.de oder T 089 23805-198

    Mit Heinrich Buddenberg

Programm teilen

24 Feb 2018
14:00 - 15:00
Überblicksführung

Kunst International | Guided tour in English

Pinakothek der Moderne
  • Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

    Meeting point: Museum information desk | The guided tour is included in museum admission

    Mit John Langton

Programm teilen

24 Feb 2018
15:00 - 16:00
Überblicksführung

Kunst International | Visite guidée en français

Alte Pinakothek
  • Venez au rendez-vous de l’art dans un des musées les plus reconnus du monde. Nos visites vous proposent avec une approche simple et vivante, chaque mois une nouvelle découverte des pièces maîtresses de la collection.

    Point de rendez-vous: Point d'information du musée | La visite guidée est comprise dans le prix d'entrée

    Mit Anne Bertrand

Programm teilen

24 Feb 2018
15:00 - 16:00
Themenführung

"Das bisschen Haushalt…"? - von Küche bis "Heimlabor", von Staubsauger bis Espressomaschine

Pinakothek der Moderne - Design
  • Die Küche als Wirtschafts- und Versorgungszentrum des Hauses und die dazu gehörigen Gerätschaften haben seit dem Lagerfeuer grauer Vorzeit eine beachtliche Entwicklung erlebt. Im 20. und 21. Jahrhundert umfasst es Ideen, die vom technisierten ‚Labor‘ über die funktions- und raumoptimierte Küche („Frankfurter Küche“) bis zum „smart home“ reichen. In der Entwicklung von z. B. Staubsauger und Espressomaschine spiegeln sich Rationalisierung und Automatisierung aber auch die Optimierung und Verfeinerung von lebensnotwendigen Wohlfühlaspekten (Stichwort: „Espresso“).

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Angela Maria Opel

Programm teilen

24 Feb 2018
16:00 - 17:00
Ausstellungsführung

Seth Price – Social Synthetic

Museum Brandhorst
  • Das Museum Brandhorst präsentiert die international erste Überblicksausstellung des US-amerikanischen Künstlers Seth Price. Die mehr als 150 Werke umfassende Ausstellung zeigt Skulpturen, Filme, Fotografien, Zeichnungen, Malerei, Video, Kleider und Textilien, Web-Design, Musik und Dichtung. Programmatisch dringt Price in Territorien jenseits der bildenden Kunst vor, indem er die Produktions- und Vertriebsformen der Musikindustrie, der Modewelt und des Literaturbetriebs aufgreift und nutzt. Dabei beschäftigt er sich mit den fundamentalen Veränderungen der visuellen Kultur, die mit der flächendeckenden Etablierung digitaler Medien einhergehen.
    „Seth Price – Social Synthetic“ ist eine Kollaboration des Museum Brandhorst mit dem Stedelijk Museum Amsterdam, wo die Ausstellung vom 15. April bis 3. September 2017 zu sehen war. Eine neue Werkserie schließt die im Jahr 2000 einsetzende Präsentation der vielseitigen und einflussreichen Praxis von Seth Price ab.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Veit Volwahsen M.A.

Programm teilen

Zum Programm   

Online-Sammlung

Mit der Online-Sammlung machen die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erstmals ihren gesamten Bestand zugänglich: 25.000 Kunstwerke in Bayern, Deutschland und Europa auf einer Plattform! Es ist damit allen Interessenten möglich, sich nicht nur einen Überblick über die ausgestellten Kunstwerke der Münchner Häuser – Alte und Neue Pinakothek, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne, Museum Brandhorst, Sammlung Schack – und der Staatsgalerien in Bayern zu verschaffen, sondern auch über die deponierten Bestände (17.000 Werke) und mehr als 4.000 Dauerleihgaben aus den Münchener Beständen, die sich an mehr als 400 Standorten in teils öffentlich zugänglichen Einrichtungen befinden.

www.sammlung.pinakothek.de

Meisterwerke

Albrecht Dürer

Selbstbildnis im Pelzrock, 1500

Details   

Vincent van Gogh

Sonnenblumen, 1888

Details   

Peter Paul Rubens

Raub der Töchter des Leukippos, um 1618

Details   

Caspar David Friedrich

Riesengebirgslandschaft mit aufsteigendem Nebel, um 1819/20

Details   

Franz von Lenbach

Hirtenknabe, 1860

Details   

Moritz von Schwind

Die Morgenstunde, um 1860

Details   

Cy Twombly

Lepanto VII, 2001

Details   

Rembrandt (Harmensz. van Rijn)

Jugendliches Selbstbildnis, 1629

Details   

Claude Monet

Seerosen, um 1915

Details   

Albrecht Altdorfer

Historienzyklus: Alexanderschlacht (Schlacht bei Issus), 1529

Details   

Jeff Wall

An Eviction, 1988/2004

Details   

Carl Spitzweg

Der arme Poet, 1839

Details   

Leonardo da Vinci

Madonna mit der Nelke, um 1475

Details   

Édouard Manet

Die Barke, 1874

Details   

Joseph Mallord William Turner

Ostende, 1844

Details   

August Macke

Mädchen unter Bäumen, 1914

Details   

Aufzeichnungen #musmuc17

Mit der Tagung „Museen im digitalen Raum. Chancen und Herausforderungen“ am 06. Oktober 2017 in der Pinakothek der Moderne wollten wir die Anforderungen und Wünsche von Museumsbesucherinnen und -besuchern im 21. Jahrhundert analysieren und vor diesem Hintergrund die Themenfelder wie digitale Sammlungen, Transparenz und open access öffentlich diskutieren.

Hier finden Sie alle Vorträge und Diskussionen vom 06. Oktober 2017 noch einmal digital. Bei Fragen, Anregungen und Ideen senden Sie uns einfach @Pinakotheken einen entsprechenden Tweet oder kontaktieren Sie uns per E-Mail über presse@pinakothek.de.