Oktober
2019

Stichwortsuche

Museum

Programm für

22 Okt 2019
15:00 - 16:00
Themenführung

Die dunkle Seite der Pop-Art

Museum Brandhorst
  • Die Künstler der Pop-Art, allen voran Andy Warhol, glorifizierten die Ikonen der Popkultur und stellten erstmals Konsumgüter und Produkte der Massenmedien in der Kunst dar. Gleichzeitig adressierten ihre Werke auch die Kehrseiten des Kapitalismus und der Konsumkultur wie die Obsession mit Oberflächlichkeiten. Die Führung zeigt, wie die Pop-Art ein Phänomen der Massen- und Subkultur zugleich sein konnte und wie ihre Strategien Künstlerinnen und Künstler bis in die Gegenwart beeinflussen.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Sylvia Clasen

Programm teilen

22 Okt 2019
18:30 - 20:30
Vortrag

„After Liberalism: On Struggeling Privilege in Art“. Talk hosted by Kerstin Stakemeier with Ana Teixeira Pinto

Museum Brandhorst - Foyer
  • In den jüngsten Diskussionen rund um die soziale und asoziale Präsenz der zeitgenössischen Kunst traf eine Szene, die sich selbst als liberal, wenn nicht gar kritisch betrachtet auf einen Gegner, der keinesfalls neu ist, in letzter Zeit aber neue, aktuelle Bedeutung erlangt hat: Künstlerinnen und Künstler, deren Selbstbild auf das beständige Ausleben sozialer Privilegien zurückgeht (und sich darauf beschränkt). Mit dem jüngst eingeläuteten Ende der liberalen Gesellschaft und der Ablösung emanzipatorischer Erzählungen durch Erzählungen defensiver Aggression vonseiten rechter Parteien und Alt-Right-Bewegung scheinen der kritischen Kunstwelt nicht nur die Mittel abhandengekommen zu sein, sich von Künstlerinnen und Künstlern zu befreien, die an dieser sozialen Verrohung mitwirken, sondern auch die Fähigkeit, das, was diese als „Witz“, „Spaß“ und „Meinungsfreiheit“ bezeichnen, als bekannte Formen kultureller Faschistisierung in neuem Gewand zu erkennen. Ana Teixeira Pinto und Kerstin Stakemeier werden sich mit diesen Formfragen auseinandersetzen, nicht nur in Bezug auf Kunst und kulturelle Debatten, sondern auch im Kontext einer bestehenden postliberalen Subjektivität.

    Eintritt frei

    Mit Kerstin Stakemeier und Ana Teixeira Pinto

Programm teilen

22 Okt 2019
18:30 - 19:30
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand | Farbenrausch - Tiepolo als Altarbildmaler

Alte Pinakothek
  • Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Andreas Schumacher

Programm teilen

23 Okt 2019
12:30 - 13:00
Überblicksführung

30 Minuten– ein Werk | Auguste Rodin, Kauernde, um 1880/82

Alte Pinakothek
  • Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Carolina Glardon

Programm teilen

23 Okt 2019
15:00 - 16:00
Themenführung

Rückkehr zur klassischen Form. Die Neue Sachlichkeit

Pinakothek der Moderne
  • Die Neue Sachlichkeit ist ein feststehender Begriff in der Kunstgeschichte. Er bezeichnet eine Gemeinsamkeit vieler Künstlerinnen und Künstler, die nach dem Ersten Weltkrieg bewusst auf expressive oder ungegenständliche Ausdrucksformen verzichten, wie sie die „Ismen“ der Vorjahre aufwiesen. Wir stellen insbesondere Figurenbildnisse, aber auch Stillleben vor, an denen dies sichtbar wird.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Christoph Engels

Programm teilen

23 Okt 2019
18:00 - 20:30
Besonderes

Vorzeitige Schließung Alte Pinakothek

Alte Pinakothek

Programm teilen

24 Okt 2019
11:00 - 13:00
Workshop

**Ausgebucht** Hinsehen! Zeichnen vor Originalen in der Alten Pinakothek

Alte Pinakothek
  • Mit Papier und Zeichenstift begegnen wir den Werken in den Museen. Es geht dabei nicht um ein Kopieren der Vorbilder, sondern um ein individuelles Nachempfinden und Verwandeln des Gesehenen. Wir achten auf Richtungsbeziehungen, Bewegungen, Kontraste, Liniengefüge und Formzusammenhänge. Spielerische Zeichenübungen erleichtern den Einstieg und unterstützen den persönlichen Zugang zu den Werken. Was sehe ich? Welchen neuen Zugang ermöglicht mir die Zeichnung?

    Treffpunkt: Museumsinformation
    15 Euro, ermäßigt 10 Euro inkl. Eintritt | Jugendliche bis 18 Jahre kostenfrei
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek.de oder 089 23805-198

    Mit Jess Walter

Programm teilen

24 Okt 2019
12:30 - 13:00
Überblicksführung

30 Minuten– ein Werk | Andy Warhol, Oxidation Painting, 1978

Museum Brandhorst
  • Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Ruth Langenberg

Programm teilen

24 Okt 2019
15:00 - 16:00
Überblicksführung

Romantische Ansichten II. Die Vereinigung von Dürer und Raffael in der Malerei

Alte Pinakothek
  • Die Malerei der deutschen und vor allem der italienischen Renaissance erfreute sich bei den deutschen Romantikern großer Beliebtheit. Diese beiden Kunstideale, deren Meisterwerke in der Alten Pinakothek versammelt sind, vereint schließlich das Gemälde „Italia und Germania“ von Friedrich Overbeck. Der Blick des Romantikers aus dem 19. Jahrhundert ist aufschlussreich, wenn es um die Beziehung zweier Kulturkreise geht, die erst spät zu Nationalstaaten wurden.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Catrin Morschek

Programm teilen

24 Okt 2019
18:00 - 19:00
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand | Hermann Glöckner - ein Meister der Moderne

Pinakothek der Moderne
  • Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Michael Hering

Programm teilen

24 Okt 2019
18:00 - 20:30
Besonderes

Vorzeitige Schließung Pinakothek der Moderne

Pinakothek der Moderne

Programm teilen

25 Okt 2019
12:30 - 13:00
Überblicksführung

30 Minuten– ein Werk | Gerhard Marcks, Still allein, 1932

Pinakothek der Moderne
  • Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Angelika Grepmair-Müller

Programm teilen

25 Okt 2019
14:00 - 15:00
Ausstellungsführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

    Mit Esther Emmerich

Programm teilen

25 Okt 2019
15:00 - 17:30
Workshop

Interkultureller Workshop | YES, WE'RE OPEN! - KunstWerkRaum | Surrealismus und Frottage

Pinakothek der Moderne - KunstWerkRaum
  • Unser interkulturelles Programm gibt jeden Freitag um 15 Uhr Gelegenheit zur Begegnung mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und Erfahrung. Nach einem spielerischen Kennenlernen lassen wir uns von ausgesuchten Werken einer Ausstellung inspirieren und probieren anschließend selbst verschiedene künstlerische Techniken aus. KUNST ist der Ausgangspunkt, um ein gemeinsames WERK zu schaffen und so den RAUM für interkulturellen Austausch zu öffnen.

    Freitags | Start 15:00 – Ende 17:30 | Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40, München
    Treffpunkt: Pinakothek der Moderne – Rotunde

    Die nächsten Termine finden Sie unter www.pinakothek.de/programm
    Die Themen werden im Wechsel angeboten. Einmalige oder mehrmalige Teilnahme ist möglich.

    Teilnahme und Eintritt sind kostenfrei | Nur mit Anmeldung unter kunstwerkraum@mpz.bayern.de oder T. 089 | 12 13 23 42  | Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen.
    Für Familien mit Kindern ab 7 Jahren, Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene, Senioren (Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, zu welchem Teilnehmerkreis Sie sich zählen, damit wir altersgemischte Gruppen organisieren können).
    Teilnahme von Minderjährigen nur in Begleitung eines aufsichtspflichtigen Erwachsenen.

    Eine Kooperation des MPZ und der Kunstvermittlung der Pinakothek der Moderne. Gefördert von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne und BNP Paribas Stiftung.

Programm teilen

25 Okt 2019
15:00 - 16:00
Überblicksführung

Adonis, Venus, Paris. Mythologische Szenen in Meisterwerken der Alten Pinakothek

Alte Pinakothek
  • Gestalten aus der Mythologie begegnen uns häufig in Gemälden: Götter oder Halbgötter, Nymphen und Dämonen sind vielgestaltig und metaphorisch. Über ihr Leben und ihre Liebschaften werden wir so manches in Erfahrung bringen. Und immer wieder steht die Liebesgöttin Venus im Mittelpunkt, für die sich am Ende der schöne Sohn Königssohn Paris entscheiden wird.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Veronika Schroeder

Programm teilen

25 Okt 2019
16:00 - 17:00
Besonderes

After Work | „ Let’s talk about art – vor der Kunst und an der Bar“ | Damien Hirst, In This Terrible Moment We Are All Victims of an Environment That Refuses to Acknowledge the Soul, 2002

Museum Brandhorst
  • Kunstwerke sprechen uns auf vielfältige Weise an. Ihre emotionale Wirkung ist dabei sehr individuell. Abseits der kunsthistorischen Einordnung geht es in dieser Veranstaltung um einen Austausch darüber, was Kunst in uns zum Klingen bringt. Zu jedem Termin wählen unterschiedliche Personen ein Werk aus der Sammlung aus und teilen ihre persönlichen Erfahrungen und Gedanken mit. Wir laden Sie ein, das Gespräch im Anschluss bei einem Drink im Café des Museums Brandhorst weiterzuführen.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Carolina Glardon

Programm teilen

26 Okt 2019
10:30 - 13:00
Workshop

Zeichnen im Museum. Zur Ausstellung „Forever Young – 10 Jahre Museum Brandhorst“

Museum Brandhorst
  • Im Workshop mit dem Künstler Stephan Janitzky setzen wir uns beim Zeichnen bewusst mit dem eigenen Sehen auseinander. Beim DraufAn-, Hin- und Herumschauen in der Ausstellung wollen wir dem bewussten Hinsehen ein bisschen unter die Arme greifenunsere bewusste Wahrnehmung schulen. Die perfekte Zeichnung ist dabei nicht das Ziel. Das aktive Entdecken – in einer kleinen Form – steht hier im Vordergrund. Ausgehenden vom zeichnerischen, gestischen Stil Cy Twomblys starten wir im Obergeschoßss und zeichnen uns mit wachem Blick durch die Ausstellung.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Kostenbeitrag: 15 Euro inkl. Eintritt, ermäßigt 10 Euro, Jugendliche bis zu 18 Jahren kostenfrei, Material wird gestellt | Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek.de oder Telefon 089 23805-198.

    Mit Stephan Janitzky

Programm teilen

26 Okt 2019
13:00 - 14:00
Familienführung

Familienführung zu "Van Dyck"

Alte Pinakothek
  • 3 Euro zzgl. Eintritt | Für Kinder sind sowohl Eintritt als auch Teilnahme kostenfrei
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)
     

    Mit Julia Marx

Programm teilen

26 Okt 2019
14:00 - 15:00
Themenführung

HÖRFÜHRUNG | Roter Raser. Luigi Colanis Motorradskulptur

Pinakothek der Moderne
  • Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Jochen Meister

Programm teilen

26 Okt 2019
14:00 - 15:00
Ausstellungsführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

    Mit Ulrike Kvech-Hoppe

Programm teilen

26 Okt 2019
15:00 - 17:00
Familienführung

Familienprogramm | WE ARE FAMILY | Treue Begleiter: Kleine und große Hunde auf Gemälden

Alte Pinakothek
  • Hunde sind treue Begleiter, das war schon immer so - wir sehen es auf Bildern der Alten Pinakothek. Ob Schoßhund, Jagdhund oder Wachhund - immer sind sie dem Menschen treu zur Seite. Manche wurden sogar für die Nachwelt porträtiert. In einem praktischen Teil werden wir als Origami unseren Lieblingshundekopf erstellen.

    Entdecken Sie in unserem neuen Familienprogramm gemeinsam mit Ihren Kindern Meisterwerke der Alten und Neuen Pinakothek! Nachdem wir uns von den Originalen begeistern lassen, gestalten wir in einem praktischen Teil unsere eigenen Kunstwerke.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Der Workshop ist im Eintrittspreis enthalten | Kinder und Jugendliche Eintritt frei
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Ester Emmerich

Programm teilen

26 Okt 2019
15:00 - 16:00
Themenführung

Der Stuhl. Mehr als ein Sitzmöbel

Pinakothek der Moderne
  • Sitzmöbel sind nicht nur Alltagsgegenstände, sondern können neben funktionalen und ästhetischen auch politische Einstellungen vermitteln. Auch wenn Thron oder Kirchenbank nicht präsent sind, sind (ökonomische) Macht und Masse durchaus Thema eines Rundgangs, welcher der Fragen nachgeht, wie wir sitzen, wer wie sitzt und wo das Möbel steht.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Catrin Morschek

Programm teilen

26 Okt 2019
16:00 - 17:00
Themenführung

Zwischen Identitätspolitik und kollektiver Neurose – Kunst und Gesellschaft von Andy Warhol bis Damien Hirst

Museum Brandhorst
  • Viele Künstlerinnen und Künstler verhandeln seit den 1960er-Jahren in ihren Werken Identitätsfragen in Bezug auf Hautfarbe, sexuelle Orientierung oder soziale Klasse. Sie zelebrieren diese Zugehörigkeiten, machen aber auch Diskriminierungen sichtbar. Wir blicken gemeinsam auf Arbeiten, die das Thema Identität ins Zentrum rücken, und stellen sie solchen gegenüber, die das Optimierungsstreben und die kollektiven Neurosen unserer Leistungsgesellschaft ins Auge fassen.

    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen |Ausgabe von Teilnahmemarken ab 30 Minuten vor Beginn an der Information, solange freie Plätze vorhanden sind

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Angela Opel

Programm teilen

26 Okt 2019
16:00 - 17:00
Ausstellungsführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

    Mit Urte Ehlers

Programm teilen

26 Okt 2019
16:00 - 17:00
Themenführung

Diplomat und Unternehmer. Peter Paul Rubens im Licht des Barock

Alte Pinakothek
  • Wie kaum ein anderer Maler steht Peter Paul Rubens für Internationalität im Zeitalter des Barock. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere ist er an den Höfen in Italien, England, Frankreich und Spanien zu Hause. Nicht nur in politischen Situationen beweist er diplomatisches Geschick: Die Meisterwerke der Alten Pinakothek verdeutlichen, wie Rubens die Regentinnen und Regenten seiner Zeit für die Nachwelt verewigte.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Angelika Burger

Programm teilen

26 Okt 2019
16:00 - 17:00
Familienführung

Jubiläumsausstellung

Museum Brandhorst
  • Welches ist das Lieblingskunstwerk von Papa? Welche Farbe findet Oma am knalligsten? Sieht deine Schwester etwas anderes in dem Bild als du? Mit der Familienführung im Museum Brandhorst möchten wir Familien die Ausstellung auf spielerische und unterhaltsame Weise näherbringen. Gemeinsam können Jung und Alt das Museum und seine Kunstwerke erfahren. Anschließend setzen wir uns mit den Bildinhalten in einem gestalterischen Teil auseinander. Postkarten, die in allen drei Geschossen der Ausstellung verteilt sind, bieten kleine Anregungen zu einzelnen Kunstwerken oder Themen und dienen als Impuls zum Weiterdenken und gemeinsamen Diskutieren.

    Für Eltern mit Kindern ab 6 Jahren | Der Workshop ist im Eintrittspreis enthalten | Kinder und Jugendliche Eintritt frei
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung im Foyer ab 30 Minuten vor Beginn |  Treffpunkt: Museumsinformation | Parallel zur regulären Ausstellungsführung

    Mit Barbara Dabanoglu

Programm teilen

27 Okt 2019
11:00 - 12:00
Ausstellungsführung

Van Dyck (Führung über die MVHS)

Alte Pinakothek
  • Jeden SO während der Laufzeit der Ausstellung, 11.00
    Treffpunkt: Museumsinformation
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung ab 10.15 Uhr an der Kasse
    Die Teilnahmegebühr von 7 Euro ist ab 10.30 an den Guide zu zahlen | zzgl. ermäßigter Eintritt

     

Programm teilen

27 Okt 2019
11:30 - 13:00
Besonderes

Pi.loten | Jugendliche geben Auskunft zu ausgewählten Werken

Museum Brandhorst
  • Am jeweils letzten Sonntag im Monat geben die Pi.loten, junge Kunstexperten, Auskunft zu ihren Lieblingsexponaten und freuen sich auf den Dialog mit den Besuchern. In einem einwöchigen Spezialseminar haben die Jugendlichen unter Anleitung von Künstlern, Designern und Kunsthistorikern Hintergründe und Zusammenhänge der modernen Kunst und des Designs kennengelernt und sich zu Museumsführern in der Pinakothek der Moderne und im Museum Brandhorst ausbilden lassen.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Programm teilen

27 Okt 2019
11:30 - 13:00
Besonderes

Pi.loten | Jugendliche geben Auskunft zu ausgewählten Werken

Pinakothek der Moderne
  • Am jeweils letzten Sonntag im Monat geben die Pi.loten, junge Kunstexperten, Auskunft zu ihren Lieblingsexponaten und freuen sich auf den Dialog mit den Besuchern. In eniem einwöchigen Spezialseminar haben die Jugendlichen unter Anleitung von Künstlern, Designern und Kunsthistorikern Hintergründe und Zusammenhänge der modernen Kunst und des Designs kennengelernt und sich zu Museumsführern in der Pinakothek der Moderne und im Museum Brandhorst ausbilden lassen.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Programm teilen

27 Okt 2019
11:00 - 12:00
Überblicksführung

Die Kunstlandschaften des 19. Jahrhunderts

Alte Pinakothek
  • Das 19. Jahrhundert ist eine spannungsreiche Epoche mit einem Pluralismus an Strömungen. Vom Klassizismus und der Romantik über den Biedermeier, den Realismus und Historismus hin zum Impressionismus, Symbolismus, Jugendstil und Expressionismus. Entdecken Sie die Vielfalt der Werke der Neuen Pinakothek, so divers wie das Jahrhundert selbst.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Angela Opel

Programm teilen

27 Okt 2019
12:00 - 13:00
Ausstellungsführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

    Mit Johanna Pawis

Programm teilen

27 Okt 2019
12:30 - 14:30
Kunstauskunft

CICERONE | Kunstauskunft

Alte Pinakothek
  • Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Claudia Steinhardt-Hirsch

Programm teilen

27 Okt 2019
13:00 - 14:00
Ausstellungsführung

In Dialog mit der Ausstellung Anders gesehen. Afrikanische Keramik

Pinakothek der Moderne
  • Junge Akademiker*Innen begleiten Sie durch die Ausstellung Anders gesehen und öffnen unterschiedliche Perspektiven auf die ausgestellten Objekte. Gemeinsam erörtern Sie Gestaltung und Kontext der Objekte.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Niklas Wolf

Programm teilen

27 Okt 2019
13:00 - 17:00
Kinderworkshop

Kinder können Kunst… Unsichtbar

Pinakothek der Moderne
  • Jeden Sonntag ist Familientag in der Pinakothek der Moderne. Kinder ab fünf Jahren können zu Themen der Kunst, Graphik, Architektur und Design gemeinsam zeichnen, malen und basteln. Kurze Führungen in die Ausstellungen inspirieren uns.

    Ohne Anmeldung, Teilnahme frei

Programm teilen

27 Okt 2019
14:00 - 15:00
Ausstellungsführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

     

    Mit Carolina Glardon

Programm teilen

27 Okt 2019
14:00 - 15:00
Überblicksführung

Kunst International | Guided tour in English

Pinakothek der Moderne
  • Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Jena Balton-Stier

Programm teilen

27 Okt 2019
15:00 - 16:00
Überblicksführung

Wirklichkeit und Traum vereint. Der Surrealismus

Pinakothek der Moderne
  • Unser Verständnis des Surrealismus wird in dieser Führung etwas weiter gefasst. Zu den bekannten Künstlernamen wie Salvador Dali oder René Magritte tritt insbesondere Max Ernst hinzu. Aber auch in Werken weniger bekannter Maler wie Richard Oelze oder der wichtigen Skulptur Ascension von Otto Freundlich sind Momente zu finden, die den Traum nicht von der Realität trennen.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Angelika Burger

Programm teilen

27 Okt 2019
15:00 - 16:00
Überblicksführung

Die schönsten Italiener in München: Von Giotto bis Tiepolo

Alte Pinakothek
  • Die Alte Pinakothek versammelt einen weltberühmten Bilderschatz der italienischen Malerei von der Renaissance bis zum Barock. Mit Giotto und den frühen Gemälden unserer Sammlung beginnend, führt unser Weg über ausgewählte Meisterwerke von Leonardo und Raffael zu den venezianischen Malern bis in den Hochbarock.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Claudia Steinhardt-Hirsch

Programm teilen

27 Okt 2019
16:00 - 17:00
Überblicksführung

Kunst International | Guided tour in English

Alte Pinakothek
  • Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Jena Balton-Stier

Programm teilen

27 Okt 2019
16:00 - 17:00
Ausstellungsführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

     

    Mit Johanna Pawis

Programm teilen

27 Okt 2019
16:00 - 17:00
Überblicksführung

Kunst International | Visita guidata in italiano

Pinakothek der Moderne
  • Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Katia Marano

Programm teilen

29 Okt 2019
10:30 - 13:30
Workshop

Bild vs. Betrachtung | Schreibwerkstatt „Kunst mit Gedichten beschreiben“

Museum Brandhorst
  • Wie kann ich ein eigenes Gedicht über ein zeitgenössisches Kunstwerk schreiben? Was weiß die Malerin oder der Maler über mich? Was hat sie oder er nicht gewusst? Die poetische Beschreibung von Kunstwerken gestaltet immer mit zwei Augen: das eine auf das Bild gerichtet, das andere auf uns selbst als Betrachtende. Gemeinsam erkunden wir die Jubiläumsausstellung „Forever Young“ und halten Erfahrungen und Beobachtungen in Versen fest.

    Tobias Roth, geboren 1985 in München, ist Dichter, Übersetzer, Herausgeber und Kuratoriumsmitglied des 2017 gegründeten Verlags Das Kulturelle Gedächtnis (Berlin).
    Die Schreibwerkstatt findet in Kooperation mit lyrix, dem Bundeswettbewerb für junge Lyrik, statt. Lyrix, ist die Adresse für alle, die gern Gedichte schreiben, und wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung: www.bundeswettbewerb-lyrix.de

    Treffpunkt: Museumsinformation | Kostenbeitrag: Erwachsene 20 Euro inkl. Eintritt, Jugendliche (ab 14 Jahren) 10 Euro inkl. Eintritt | Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek.de oder Telefon 089 23805-198.

    Kostenbeitrag: Erwachsene 20 Euro inkl. Eintritt, Jugendliche (ab 14 Jahren) 10 Euro inkl. Eintritt

    Mit Tobias Roth

Programm teilen

29 Okt 2019
14:00 - 15:00
Ausstellungsführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

     

    Mit Constanze Lindner Haigis

Programm teilen

29 Okt 2019
15:00 - 16:00
Themenführung

Es lebe die Malerei! – Malerei seit den 1960er-Jahren bis heute

Museum Brandhorst
  • Schon seit der Erfindung der Fotografie wird in regelmäßigen Abständen der Tod der Malerei ausgerufen, ihre Bedeutung infrage gestellt. Wie sie als Gattung nicht nur ihren Platz in der Kunst behauptet, sondern Veränderungen in der Bildkultur von der Fotografie über Fernsehen bis zu Social Media und Internet aufgreift und reflektiert, können Sie hier anhand von ausgewählten Werken seit den 1960er-Jahren bis heute erfahren.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Catrin Morschek

Programm teilen

29 Okt 2019
18:30 - 19:30
Überblicksführung

Kabinettstückchen: Der unverfälschte Blick auf die Natur. Die Entwicklung der Landschaftsmalerei von Altdorfer bis Koch

Alte Pinakothek
  • Als selbständige Bildgattung erhält die Landschaft in der Renaissancemalerei einen eigenen Stellenwert. Nachdem sie bislang den Hintergrund schmückte, schufen Maler wie Albrecht Altdorfer mit seiner „Donaulandschaft“ frühe Einzeldarstellungen. Das Zeichnen der Landschaft zählte fortan für jeden Maler zur Lehre. Im flämischen und niederländischen Barock als Gattung ganz etabliert, wird sie im 19. Jahrhundert zum Spiegel sehr unterschiedlicher Kunstauffassungen. Ob Romantik oder Klassizismus: Die Landschaft wird zur Projektion idealer Gesellschaftsmodelle.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Angela Opel

Programm teilen

29 Okt 2019
18:00 - 19:30
Themenführung

Bild und Botschaft | Der Weg des Lebens (aus der Benediktusregel). Pierre Subleyras: Der hl. Benedikt erweckt ein totes Kind (1744)

Alte Pinakothek
  • Bild und Botschaft 2019. Zwei Referate mit Lichtbildern, Theresienstr. 41, Hörsaal C123 (Eingang Kristallmuseum). Anschließend Gespräch am Original in der Alten Pinakothek.

    Mit Dr. Elisabeth Hipp| Anselm Bilgri

Programm teilen

29 Okt 2019
19:00 - 20:00
Führung "aus erster Hand"

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • In unserer Reihe „Aus erster Hand“ führen Sie die Spezialistinnen und Spezialisten aus Kunst-, Designgeschichte und Restaurierung, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen arbeiten, sie erforschen und erhalten.

    Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

     

    Mit Mirjam Neumeister

Programm teilen

30 Okt 2019
12:30 - 13:00
Überblicksführung

30 Minuten– ein Werk | Meister der Münchner Hl. Veronika, Hl. Veronika mit dem Schweißtuch Christi, um 1425

Alte Pinakothek
  • Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Jochen Meister

Programm teilen

30 Okt 2019
14:00 - 15:00
Ausstellungsführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

     

     

    Mit Dirk Klose

Programm teilen

30 Okt 2019
15:00 - 16:00
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand | BALKRISHNA DOSHI - ARCHITECTURE FOR THE PEOPLE

Pinakothek der Moderne
  • Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Simone Bader

Programm teilen

30 Okt 2019
17:00 - 18:00
Themenführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)
     

     

    Mit Sibylle Thebe

Programm teilen

30 Okt 2019
18:30 - 19:30
Themenführung

Genie auf der Suche. Rembrandt van Rijn

Alte Pinakothek
  • Die Alte Pinakothek besitzt herausragende Werke Rembrandts, zum großen Teil aus den dreißiger Jahren des 17. Jahrhunderts. In diesen Gemälden zieht Rembrandt den Betrachter durch eine meisterhafte Erzählkunst in seinen Bann. Was diesen Maler und seine Gemälde so einzigartig macht –  von der menschlichen Darstellungsweise der Figuren bis zu einer dramatischen Lichtregie –, dem wollen wir vor den Originalen und mit Blick auf Rembrandts Leben nachspüren.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Claudia Steinhardt-Hirsch

Programm teilen

30 Okt 2019
19:00 - 20:00
Ausstellungsführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

     

    Mit Carolina Glardon

Programm teilen

31 Okt 2019
12:30 - 13:00
Überblicksführung

30 Minuten– ein Werk | Louise Lawler, Plexi (adjusted to fit), 2010

Museum Brandhorst
  • Lassen Sie sich zur Mittagszeit von Kunst inspirieren und begeistern. Die kurzen Themenführungen stellen Ihnen besondere Werke unserer Museen vor und bieten Abwechslung für die Mittagspause

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Ruth Langenberg

Programm teilen

31 Okt 2019
14:00 - 15:00
Ausstellungsführung

Van Dyck

Alte Pinakothek
  • Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

    Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen.

    3 Euro zzgl. Eintrit
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Führungstickets ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich)

    Mit Johanna Pawis

Programm teilen

31 Okt 2019
15:00 - 16:00
Themenführung

„Werke ausgezeichneter Schönheit will ich erwerben…“ – Ludwig I. als Kunstsammler

Alte Pinakothek
  • Um die besten Werke in Europa erwerben zu können, hatte König Ludwig I. ein Netzwerk von Kunstagenten zur Hand, die ihn mit Angeboten belieferten oder auf besondere Stücke hinwiesen. Entdecken Sie abenteuerliche Geschichten um die Erwerbungen von Meisterwerken der Alten Kunst, wie Raffaels „Madonna Tempi“, und der privaten Sammlung zeitgenössischer Kunst des Königs.

    Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung und Erhalt der Teilnahmemarke ab 30 Minuten vor Beginn an der Information

    Mit Silke Immenga

Programm teilen