VAN DYCK

Anthonis van Dyck, Selbstbildnis, um 1615
Öl auf Eichenholz, 43 x 32,5 cm
© Wien, Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste

Details   

VAN DYCK

Alte Pinakothek
 ‐ 

Anthonis van Dyck – in ganz Europa wurde er gefeiert für seine Porträts von Fürsten, Feldherren, Künstlern und Schönheiten seiner Zeit. Sie alle wurden von ihm unvergleichlich lebendig und zugleich repräsentativ ins Bild gebannt. Doch der Weg zum Ruhm war kein einfacher: Seine künstlerischen Anfänge standen im Zeichen des berühmten Peter Paul Rubens, dem gleichermaßen bewunderten wie fast übermächtigen Vorbild. Die frühen Historien zeugen von der intensiven Auseinandersetzung, aber auch von zähem Ringen. Erst in Italien, unter dem Einfluss der venezianischen Malerei, von Tizian und Tintoretto, fand er seinen eigenen Weg. Van Dycks Bildnisse kennzeichnet eine sensible Beobachtung der Persönlichkeit, die er zugleich mit geradezu sinnlich wahrnehmbaren Stoffen und in einem repräsentativen Dekor zu inszenieren wusste.

Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes, das sich unter anderem Fragen der Bildgenese und der Werkstattpraxis widmete. Der eigene Bestand wird durch internationale Leihgaben ergänzt, die, wie Zeichnungen und Ölskizzen, den Nachvollzug des Werkprozesses ermöglichen. 

Unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Seiner Majestät, dem König der Belgier.
 

#PinaVanDyck

Trailer

Ausstellungsfilm

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

ÖFFNUNGSZEITEN DER AUSSTELLUNG

DI–MI 10.00–21.00
DO–SO 10.00–18.00
24.12., 25.12.19 | geschlossen
31.12.19 | geschlossen
01.01.20 | nur bis 18 Uhr geöffnet
06.01.20 | geöffnet

 

EINTRITTSPREISE

Sonderausstellung „Van Dyck“: 12 Euro | ermäßigt 9 Euro

Für Inhaber des Tagestickets (zu 12 Euro für alle fünf Museen) oder des 5er-Tickets der Pinakotheken Ergänzungsticket für „Van Dyck“: 5 Euro | ermäßigt 3 Euro

Alte Pinakothek (Dauerausstellung): 7 Euro | ermäßigt 5 Euro
Sonntag (Nur Dauerausstellung): 1 Euro

Tickets sind ausschließlich am Besuchstag an der Museumskasse erhältlich (kein Vorverkauf möglich).

AUDIOGUIDE
deutsch / englisch, ca. 90 Minuten | 4 Euro

(c) 3B-Produktion GmbH

Film

Der Film „Van Dyck – Ruhm und Rivalität im flämischen Barock“ ist nun verfügbar in der Mediathek von ARTE

Sonntag, 20.10.2019, 11.00 Uhr – Filmpremiere
Matinee der Dokumentation
„Van Dyck – Ruhm und Rivalität im flämischen Barock“
(ARTE/ZDF) mit anschließendem Gespräch
Ort: Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium

Die Dokumentation begleitet das Forschungsteam, bestehend aus der Kuratorin und zwei Restauratoren, das die Gemälde aus der eigenen Sammlung untersucht, um die Entwicklung des großen flämischen Barockkünstlers nachzuzeichnen.

Ausstrahlung auf ARTE: Sonntag, 10. November um 16.00 Uhr

Medienpartner: ARTE

(c) Bayerische Staatsgemäldesammlungen; Foto H. Koyupinar

Vortragsreihe

ANTHONIS VAN DYCK
NEUE THESEN, SICHTWEISEN, PERSPEKTIVEN

Vortragsreihe zur Ausstellung “VAN DYCK”
in der Alten Pinakothek, 25.10.2019 – 02.02.2020

Mittwoch, 13.11.2019, 18.30 Uhr
Friso Lammertse, Kurator für Alte Meister,
Malerei und Skulptur
Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam
Auf der Suche nach einem eigenen Stil.
Anthonis van Dyck vor 1621

Mittwoch, 11.12.2019, 18.30 Uhr
Adam Eaker, Assistant Curator European Paintings
The Metropolitan Museum of Art, New York
Anthonis van Dyck: Die Inszenierung des Porträts

Mittwoch, 15.01.2020, 18.30 Uhr
Nico Van Hout, Leiter Sammlungsforschung,
Kurator für Gemälde des 17. Jahrhunderts
Koninklijk Museum voor Schone Kunsten, Antwerpen
Let’s Face It. Head studies by Rubens and Van Dyck

Ort:
München, Alte Pinakothek, Rubenssaal
Barer Str. 27, 80333 München
+ 49 (0)89 23805 216

Die Vorträge werden ermöglicht durch den
PINAKOTHEKS-VEREIN
Verein zur Förderung der Alten und
Neuen Pinakothek München e.V.

FÜHRUNGEN

Teilnahmegebühr für alle Führungen 3 Euro
Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen
Tickets ab 10 Uhr an der Tageskasse (kein Vorverkauf möglich)

Ausstellungsführungen
DI 14.00, 19.00 | MI 14.00, 19.00 | DO 14.00 | FR 14.00
SA 14.00, 16.00 | SO 12.00, 14.00, 16.00

Aus erster Hand - Kuratorenführung
DI 29.10. | 05.11. | 17.12. | 07.01. | 28.01., 19.00 | Mirjam Neumeister
MI 22.01., 14 Uhr | Mirjam Neumeister, Jan Schmidt
SO 02.02., 16.00 | Mirjam Neumeister
DI 19.11. | 03.12. | 21.01., 19.00 | Julia Thoma

Themen- und Dialogführungen
MI 06.11. | 04.12., 17.00 | Mirjam Neumeister, Jan Schmidt
MI 18.12., 17.00 | Mirjam Neumeister, Eva Ortner
Übersicht aller Themen auf www.pinakothek.de/programm

Van Dyck im Schloss Schleissheim
SO 17.11. | 19.01., 11.00

Familienführungen
Anthonis van Dyck malte Porträts von Fürsten und Schönheiten seiner Zeit. Wir begeben uns auf eine Zeitreise und fragen uns, was seine Bilder eigentlich so lebendig macht. Viele Menschen auf den Bildern, sogar Van Dyck selbst, tragen besonders schicke Kleider – wie Wams, Mantel und französische Seide. Neben den Porträtierten entdecken wir aber auch Tiere und Sachen, die uns viel über den Dargestellten und sein Leben verraten werden.
Teilnahme für Kinder kostenfrei 

Jeden SA 13.00

Kunst International | Visita guidata in Italiano | Zur Ausstellung „Van Dyck“
SO 10.11. | 14.00

(c) Bayerischer Rundfunk

Workshops

Erwachsene 20 Euro, Jugendliche 10 Euro, Familien 10 Euro
inkl. Eintritt, Kinder frei
Anmeldung unter programm@pinakothek.de

Mich malen! Selbstporträts für die ganze Familie
Mal-Workshop für Familien mit Blanca Amorós

Was sehe ich eigentlich, wenn ich in den Spiegel schaue? Was macht mich einzigartig? In diesem Familienworkshop erfahren wir, wie Anthonis Van Dyck vor etwa 400 Jahren seine Selbstporträts gemalt hat. Im Anschluss werden wir selbst – wie Van Dyck damals – in einen Spiegel schauen und auf spielerische Art und Weise unser Selbstporträt zu Papier bringen.

SO 03. NOVEMBER | 17. NOVEMBER | 01. DEZEMBER | 15. DEZEMBER | 09.50-13.00
 

Wie schick! Kostüme für das Familienalbum
Kostüm-Workshop für Familien mit Simone Ebert

Die Mode spielte schon in der Zeit Van Dycks eine große Rolle. Die Herren in seinen Bildnissen tragen meist schwarze Kniebundhosen, Wams und Mantel, die Damen ihre hübschesten französischen Kleider aus Seide. Sowohl Damen als auch Herren sind oft mit weißem Kragen und Manschetten dargestellt. Gemeinsam gestalten wir in diesem Workshop unseren eigenen Spitzenkragen, eine Schärpe mit dem Symbol aus der Heimatstadt Van Dycks oder wir verzieren ein mitgebrachtes Kleidungsstück mit hübscher Spitze, Schleifen, Bändern und selbstgemachten Stoffblumen. Anschließend entsteht ein ganz besonderes Familienbildnis.

SO 10. NOVEMBER | 12. JANUAR | 09.50-13.00

 

Selbstporträt-Zeichnen
Der Blick in den Spiegel. Klassische Methoden des Selbstbildnisses – Zeichen-Workshop mit Blanca Amorós

In diesem Workshop werden wir Selbstporträts in der Arbeitsweise von Anthonis van Dyck skizzieren. Hierfür werden mehrere Studien der Selbstspiegelung mit Tinte, Pinsel und Feder angefertigt. Ziel des Workshops ist es, sich mit seinem Selbstbildnis auseinanderzusetzen und klassische Zeichenmethoden kennenzulernen, um dieses auf Papier zu überführen. Die Teilnehmenden erlernen Genauigkeit und Ausdruckskraft durch die Unverzüglichkeit des Skizzierens und erhalten einen Einblick in die Wichtigkeit von Skizzen und Zeichnungen bei Van Dyck.

für Jugendliche SA 02. NOVEMBER | 30. NOVEMBER | 09.50-14.00
für Erwachsene SA 16. NOVEMBER | 14. DEZEMBER | 09.50-14.00

Gestaltung von Moritz (10 Jahre); Wochengewinner

Kreativ-Wettbewerb für Kinder

Für Dich! Wettbewerb für Kinder
Gestalte selbst ein besonderes Kleid für Sebilla

(Vordrucke kostenlos in der Ausstellung erhältlich) und schicke uns Dein Foto an: sebillaskleid@pinakothek.de

Für das schönste Kleid kannst Du jede Woche ein tolles Set mit wasservermalbaren Buntstiften gewinnen und als Hauptgewinn wartet ein ganz besonderer Nachmittag auf Dich: Begib Dich mit uns auf die Spuren Van Dycks und gestalte Dein eigenes Gewand zusammen mit Deinen Freunden oder Deiner Familie!

(c) Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Franziska Pietsch

After work - Kunst, Bier en Muziek

After work - Kunst, Bier en Muziek
Ein Abend in der Ausstellung, begleitet von Solisten des Münchner Rundfunkorchesters vor ausgewählten Meisterwerken

Fachkundige Ciceroni stehen für Gespräche und Kurzführungen zur Verfügung. Im Foyer der Alten Pinakothek gibt es Bier aus Flandern (das erste Glas ist im Eintrittspreis inbegriffen).

DO 14.11.2019 | 05.12.2019 | 09.01.2020 | 23.01.2020, 19.00
Eintritt 15 Euro, erm. 12 Euro | Tickets im VVK an der Museumskasse der Alten Pinakothek erhältlich

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Visit Flanders

Bild und Botschaft

Bild und Botschaft
Spitze Pfeile gegen den Glauben.
Anthonis van Dyck: Das Martyrium des Heiligen Sebastian
Vortrag von Mirjam Neumeister und Ulrich Schäfert mit anschließendem Gespräch in der Ausstellung

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Bild und Botschaft“ der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität München in Zusammenarbeit mit der Eugen-Biser-Stiftung, München

DI 26.11.2019, 18.00 | Institutsgebäude Theresienstraße 41,
Hörsaal C 123 (Eingang: Kristallmuseum)
Ermäßigter Eintritt in die Ausstellung

(c) Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Katarina Jelic

Konzert

Konzert
Alme, Luci Beate

Maurice van Lieshout (Professor an der Hochschule für Musik und Theater München) schafft einen musikalischen Bezug zur Ausstellung und bringt mit Studierenden des Instituts für Historische Aufführungspraxis Werke von Cornelis Verdonck, Peter Philips, Orlande de Lassus u. a. zur Aufführung.

MI 27.11.2019, 18.30 | Sammlung Schack | Eintritt 15 Euro, erm. 12 Euro – mit freiem Eintritt in die Ausstellung

VAN DYCK am jeweiligen Tag nach Vorlage der Konzertkarte bis 31.12.2019.
Tickets im VVK an der Museumskasse der Alten Pinakothek und der Sammlung Schack erhältlich.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater München

(c) Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Franziska Pietsch

Finnissage

FINISSAGE
De laatste Nacht – Auf Wiedersehen Van Dyck

Zum Abschluss öffnet die Sonderausstellung noch einmal bis 22.00 Uhr die Türen. Musiker des Münchner Rundfunkorchesters und flämisches Bier erleichtern den Abschied.

SO 02.02.2020, 19.00-22.00 | Alte Pinakothek | Eintritt frei
ggf. Wartezeiten am Einlass

Mit freundlicher Unterstützung von Visit Flanders

Buchungen und Gruppen

Informationen zur Buchung von exklusiven Führungen und zur Anmeldung von Besuchergruppen finden Sie unter www.pinakothek.de/besuch
Bei Gruppenbesuchen ist die Anzahl der Teilnahmeplätze auf maximal 20 Personen begrenzt. Bitte erfragen Sie beim Besucherservice, zu welchen Zeiten ein Besuch möglich ist.