Bloggerbereich

Willkommen @Pinakotheken!

Die digitalen Plattformen der Pinakotheken sollen neben den Aufgaben der Vermittlung und Kommunikation der Schätze der Sammlungen auch Partizipation ermöglichen. Als verlässliches Museum der Zukunft bieten wir den Besucherinnen und Besuchern aller Altersstufen und Milieus Möglichkeiten des Informierens, Lernens und Erlebens im digitalen Raum. Aufmerksamkeit für die Pinakotheken im umkämpften digitalen Raum geht einher mit der Motivation zur Teilhabe, der Identifikation mit dem Museum und letztens Endes der Akzeptanz und Integration der Museen in den Alltag der Menschen.

Wir möchten auch den "digital natives", den Bloggerinnen und Bloggern und Online-Multiplikatoren, einen Besuch unserer Häuser und einen Zugang vor Ort im Museum zu unseren Sammlungen ermöglichen. Daher gelten bei digitalen Veröffentlichungen in einem Blog die gleichen Rechte und Pflichten, wie bei anderen redaktionellen Berichterstattungen. Dies schließt auch kostenfreien Eintritt ein.

Wir bitten Sie lediglich, uns rechtzeitig im Vorfeld über Ihren Besuch zu informieren. 

E-Mail: presse@pinakothek.de

Unsere Kanäle:
www.facebook.com/pinakotheken
www.twitter.com/Pinakotheken
www.instagram.com/pinakotheken
www.youtube.com/pinakotheken

Private Foto- und Filmaufnahmen

Private Fotoaufnahmen, die nicht veröffentlicht werden, sind in allen Häusern (außer im Museum Brandhorst) grundsätzlich ohne Stative und anderes Equipment (ohne Blitz) gestattet und bedürfen keiner weiteren Genehmigung.

Sollten die Aufnahmen zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden, nehmen Sie bitte Kontakt mit presse@pinakothek.de auf.

Informationen und Pressematerialien

Pressematerialen und weitere Informationen zu unseren Häusern und Ausstellungen können Sie sich in unserem Pressebereich downloaden.

Blog

Die interessantesten Geschichten spielen sich auch in einem Museum oft hinter den Kulissen ab. Um diese vielfältigen Museumsaktivitäten angemessen digital präsentieren zu können, starten wir zusammen mit dem neuen Erscheinungsbild unserer Website auch unseren Museumsblog. Zukünftig informieren wir im Pinakotheken Blog über aktuelle Projekte, führen Interviews und zeigen in Filmen und Fotoreportagen Einblicke in den Museumsalltag.

WILLKOMMEN AUF DEM PINAKOTHEKEN BLOG! 

Social-Media-Aktionen

Hier finden Sie Termine und Informationen zu Social-Media-Aktionen wie Tweetwalks, Instawalks oder Blogger-Events sowie unsere Hashtag-Kampagnen. 

 

#StadtLandBild

Social-Media-Aktion auf Instagram zur Ausstellung »ALBERT RENGER-PATZSCH. RUHRGEBIETSLANDSCHAFTEN« (Pinakothek der Moderne,  bis 

Wie sehen sie aus, die Stadtrandlandschaften, Vorstadtsiedlungen, Schrebergärten und Industrieanlagen von heute? Lässt sich ein Funke von Natur auch in einem Industriegebiet finden? Zeigt uns Eure aktuellen Eindrücke von Urbanität und Umnutzung auf Instagram unter dem Hashtag #StadtLandBild.

Der Ursprungsgedanke von #StadtLandBild ist die Fortführung von Albert Renger-Patzschs Grundidee der Darstellung von Industrielandschaft als deutschlandweites digitales Experiment – von Hamburg über Berlin nach Köln über Stuttgart bis nach München und darüber hinaus. Im Idealfall entwickeln Eure Bilder eine eigene Dynamik, ermöglichen kollektives digitales Kommunizieren und zeigen auf der fotografischen Plattform Instagram am Ende ein modernes Gesamtbild von Landschaften verschiedenster Art.

WEITERE INFORMATIONEN ZUR SOCIAL-MEDIA-AKTION

 

#OpenBrandhorst

Am 22. September 2016 fand im Museum Brandhorst das erste #OpenBrandhorst Event für Bloggerinnen und Blogger sowie Instagramer aus München statt. Exklusiv luden wir zu einer Führung durch die aktuellen Ausstellungen „Schiff Ahoy. Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Brandhorst“ mit Kuratorin Patrizia Dander und „Cy Twombly: In the Studio“ mit Achim Hochdörfer, Direktor der Sammlung Brandhorst, ein. Dabei durfte ausnahmsweise nach Herzenslust fotografiert und dokumentiert werden.
Zeit für Gespräche sowie einige kulinarische Überraschungen warteten im Anschluss an den Rundgang in der HORST Esskultur-Bar im Foyer des Museums. Es hat uns viel Spaß gemacht, Euch bei uns zu Gast zu haben. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den gelungenen Abend und freuen uns schon auf das nächste #OpenBrandhorst. 

Und wer selber einmal dabei sein möchte: Meldet Euren Blog unter presse@pinakothek.de für das nächste Event an. 

Unser Dank gilt bereits den Kulturkonsorten, über deren Beitrag wir uns sehr gefreut haben.
 

 #Spurenleser

Am 07.02.2016 fand unser letzter Tweetwalk bzw. Instawalk durch München statt. In »Gestern, heute, morgen: Spuren jüdischen Lebens in München« spürten wir historische Stätten von Münchner Synagogen auf. Der Tweetwalk schloss auch eine Führung durch die Ausstellung »Johanna Diehl: Ukraine Series« und einen kurzen Rundgang durch das Jüdische Museum München ein.

Storify mit Tweets und Bildern 

Die Stationen des Tweetwalks können auf Google Maps nachverfolgt werden.

 

Ansprechpartnerin

Antje Lange
Online-Kommunikation
Pinakotheken im Kunstareal
Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Barer Straße 29 | 80799 München
E-Mail: antje.lange@pinakothek.de
Twitter: @Pinakotheken

 

Die Pinakotheken bei Instagram