Mai
2017

Stichwortsuche

Museum

Programm für

29 Mai 2017
15:00 - 16:00
Themenführung

Frauenzimmer – Weibliche Interieurs und Erzählräume im 19. Jahrhundert

Neue Pinakothek
  • Camille in der Kajüte, Agnes in der abendlichen Stube, Emilie an der Türschwelle oder im Palmensalon einer Wöchnerin: Welche imaginierten und realen Räume eröffnen sich für Frauen auf Gemälden des 19. Jahrhunderts und wo liegen geschlechterspezifische architektonische Strukturen der Ausgrenzung? Ein kritischer Rundgang zu ordentlichen, sparsamen und reinlichen Kammern, schwül-exotischen Salons und opulenten Boudoirs.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Teilnehmerzahl | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Carolina Glardon

Programm teilen

30 Mai 2017
15:00 - 16:00
Ausstellungsführung

Kerstin Brätsch. Innovation

Museum Brandhorst
  • Die in New York lebende Malerin Kerstin Brätsch hat in den vergangenen zehn Jahren mit einem ebenso vielgestaltigen wie konsequenten Werk überzeugt. Ihrem Schaffen liegt ein erweiterter Malerei-Begriff zugrunde – es umfasst neben großformatigen Ölbildern (meist auf Papier), auch Malereien auf Polyesterfolie, Glasbilder, Marmorierungen sowie performative Interventionen. In ihren Bildern greift Brätsch klassische Topoi der Malereigeschichte auf, wie beispielsweise die Portraitmalerei oder Spielarten der Abstraktion. In gleichem Maße spiegelt sich darin aber auch die Infragestellung der Legitimität des Mediums Malerei durch die digitalen Technologien. Ähnlich den digital zirkulierenden sind ihre eigenen Bilder kontinuierlich veränderbar; sie werden durch Performances im Stadtraum oder spezielle Displays gezielt „Stresstests“ unterzogen – sie sind sich also des Drucks, dem die Malerei aktuell ausgesetzt ist, deutlich bewusst. In diesem Spannungsfeld sucht Kerstin Brätsch Wege für einen relevanten und persönlichen künstlerischen Ausdruck. Dabei hält sie an der Malerei und ihrer Geschichte fest und testet ihre Widerstandskraft gegenüber diesen Entwicklungen von innen heraus.
    Mit rund 80 Werken gibt diese erste museale Einzelausstellung der Künstlerin einen retrospektiven Überblick ihres Schaffens.

    Museum Brandhorst | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Veit Volwahsen M.A.

Programm teilen

30 Mai 2017
18:30 - 19:30
Überblicksführung

König, Dame, Malerfürst. Die Alte Pinakothek in Biografien

Alte Pinakothek
  • Malerei war in Renaissance und Barock oft eine Kunst der Repräsentation von Persönlichkeiten. Gekrönte Häupter und Kirchenfürsten finden sich ebenso auf den Werken wie berühmte Damen oder die Maler selbst, die stolz den eigenen Status zeigen. Die Führung stellt eine Auswahl der Bildnisse vor und erzählt die Biografien der Dargestellten.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Katia Marano

Programm teilen

31 Mai 2017
15:00 - 16:00
Führung "aus erster Hand"

Global prekär. Flucht, Trauma und Erinnerung in der zeitgenössischen Fotografie

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie diejenigen, die als Konservatoren, Kuratoren, Restauratoren oder wissenschaftliche Mitarbeiter täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Teilnehmerzahl | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Dr. Inka Graeve Ingelmann

Programm teilen

31 Mai 2017
18:30 - 19:30
Überblicksführung

Aufbruch in die Moderne. Französische Malerei

Neue Pinakothek
  • Erst spät kam die französische Malerei in die Neue Pinakothek - dann aber gewaltig. Mit ausgesuchten Werken von Monet, Manet, Degas, Gauguin oder Cézanne sowie einer Auswahl an Van Gogh bietet das Museum in diesem Bereich die Möglichkeit, sich den Aufbruch in die Moderne anzuschauen. Wir führen Sie zu den Stationen, die die schrittweise Ablösung von einer akademischen Tradition markieren und die großen Neuerungen des 20. Jahrhunderts vorbereiteten: Von einer Neubewertung des Raumes zur eigenen Regie der Farbe, von einem Aufgreifen neuer Motive zu ungewöhnlichen Botschaften.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Jessica Krämer

Programm teilen