Oktober
2016

Stichwortsuche

Museum

Programm für

01 Okt 2016
11:00 - 14:00
Workshop

**AUSGEBUCHT** No Man´s Pictures. Zur Ausstellung »Fotografie heute: distant realities«

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Auf einer gemeinsamen Spurensuche mit der Künstlerin Sonja Allgaier werden heutige Tendenzen zeitgenössischer Fotografie betrachtet, verglichen und diskutiert. Bei einer anschließenden Motivsuche erstellen wir das eigene, der heutigen Formensprache entsprechende Bild. Ob Selfie oder Straßenszene - eine Polaroidkamera wird zum direkten Bildgenerator.
    Mit Sonja Allgaier, Künstlerin

    SA 01.10. | 11.00-14.00 | Pinakothek der Moderne, Treffpunkt: Foyer (eintägig)
    15 Euro inkl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek.de oder T 089 23805-198

    (Weiterer Termin: SA 05.11. | 11.00-14.00)

    Mit Sonja Allgaier

Programm teilen

01 Okt 2016
14:30 - 15:30
Ausstellungsführung

World of Malls. Architekturen des Konsums

Pinakothek der Moderne - Architektur
  • Die Ausstellung widmet sich einem Bautypus, der erst vor knapp sechzig Jahren erfunden wurde und sich dann weltweit verbreitete, aber gegenwärtig vor einer Krise steht. Viele der Malls stehen leer und müssen umgenutzt werden, während aber zugleich spektakuläre Neueröffnungen in Amerika, Asien, den arabischen Emiraten und Europa angekündigt werden. Wohin geht also die Entwicklung, die mit den Shopping Malls des österreichischen Architekten Victor Gruen im Amerika der 1950er-Jahre begonnen hat und heute für viele Menschen zu urbanen Erlebnisräumen in aller Welt avanciert ist? Kaum eine Bautypologie wirkt so polarisierend wie diese. Bedeutet die Shopping Mall nun den Tod der Stadt, wie ihre Kritiker behaupten, oder fördert sie eher deren Wiederbelebung, wie es die Politiker gerne versprechen? Als Nicht-Architektur in intellektuellen Kreisen abgewertet, beschäftigen sich dennoch viele der großen Architekturbüros mit dieser Bauaufgabe, deren Weiterentwicklung noch lange nicht abgeschlossen scheint.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Constanze Lindner Haigis

Programm teilen

01 Okt 2016
14:00 - 15:00
Überblicksführung

Kunst International: Sábados con mucho arte – Visita comentada en español

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Para todos aquellos cuya lengua es el español o que quieren practicar sus conocimientos, cada mes comentaremos un conjunto diferente de obras maestras de una de las más exclusivas colecciones de arte en el mundo.

    Pinakothek der Moderne | Punto de encuentro: Información del museo | La visita comentada se incluye en el precio de entrada

    Mit Amaia Fernández de Bobadilla

Programm teilen

01 Okt 2016
15:30 - 17:30

Das Ewige im Jetzt: Neues Sehen – neuer Blick? Fotografie zwischen Dokumentation, Gestaltung und Einmischung

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Jedes neue Medium im menschlichen Kommunikations- und Reflektionskosmos ermöglicht dem Menschen, die Perspektive auf sich und seine Umwelt zu verändern. Die Photographie hat dies u. a. mit zwei wichtigen Entwicklungen in ihrer Geschichte geleistet, dem »Neuen Sehen« der 1920er und 1930er Jahre und einem distanzierten, sachlich-analytischen Stil in der Dokumentarphotographie der 1970er Jahre.

    Mit Angela Opel, Kunsthistorikerin und Olaf Stegmann, Pfarrer St. Markus
    Musik: Stefania Bille, Gesang & Michael Roth, Orgel

    Eine Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie und der Evangelischen Studentengemeinde und St. Markus

    Musik: 15.30 | St. Markus-Kirche, Gabelsbergerstr. 6
    Kunstdialog: 16.00 | Pinakothek der Moderne
    Museumseintritt: 7 Euro (zu zahlen an der Kasse Pinakothek der Moderne)

    Mit Olaf Stegmann|Dr. Angela Maria Opel

Programm teilen

01 Okt 2016
16:00 - 17:00
Ausstellungsführung

Schiff Ahoy – Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Brandhorst

Museum Brandhorst
  • Ohne die programmatischen Erweiterungen des Kunstbegriffs in den 1960er Jahren wäre die zeitgenössische Kunst kaum vorstellbar – zumindest wäre sie nicht das, was wir heute darunter verstehen. »Schiff Ahoy« legt die Beziehungen zwischen Werken der Minimal Art, des Postminimal, der Arte Povera oder der Konzeptkunst und aktuellen künstlerischen Arbeiten aus der Sammlung Brandhorst offen. Höhepunkte sind die Neuerwerbungen von Paul Chan, Seth Price, Albert Oehlen, R. H. Quaytman, Ed Ruscha oder Heimo Zobernig, die erstmals im Museum Brandhorst präsentiert werden.

    Museum Brandhorst | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Daniela Thiel

Programm teilen

01 Okt 2016
16:00 - 17:00
Überblicksführung

Kunst International: Highlights of the Alte Pinakothek – Guided tour in English

Alte Pinakothek
  • Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

    Alte Pinakothek | Meeting point: Museum information desk | The guided tour is included in museum admission

    Mit Alexandra Koch

Programm teilen

02 Okt 2016
11:00 - 12:00
Überblicksführung

Champions League. Die berühmtesten Werke der Pinakotheken

Neue Pinakothek
  • Weshalb kommen Menschen aus der ganzen Welt nach München in die Pinakotheken? Diese Führung gibt eine Antwort, die sich sehen lassen kann. Sie sind eingeladen, mehr über weltbekannte Kunstwerke, deren Herkunft und Geschichte zu erfahren.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Tanja Jorberg

Programm teilen

02 Okt 2016
12:30 - 14:30
Kunstauskunft

Cicerone

Alte Pinakothek
  • Jeden Sonntag stehen ihnen unsere Ciceroni in der Alten Pinakothek Rede und Antwort und laden Sie zu spontanen Kurzführungen ein, bei denen Sie einzelne Künstler und ihre Meisterwerke näher kennenlernen.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Saal V | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Tanja Jorberg|Dr. Christoph Engels

Programm teilen

02 Okt 2016
13:00 - 14:00
Überblicksführung

Figürliches in der modernen Malerei

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Die umfangreichen Bestände der Sammlungen bergen eine schier unerschöpfliche Fülle von Fragestellungen, die in thematischen Führungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten lebendig werden. Dabei kann es um das Werk einzelner Künstler gehen, um Epochen, den gesellschaftspolitischen Kontext, sowie um Fragen der Sammlungsgeschichte und der Präsentation im Museum.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Gerda Richter

Programm teilen

03 Okt 2016
15:00 - 16:00
Themenführung

»Wie glücklich find ich die Reisenden, die sehen und gehen«. Mit Goethe durch Italien

Neue Pinakothek
  • 1786 reiste Johann Wolfgang von Goethe nach Italien – inkognito – um endlich unbehelligt von Zudringlichkeiten jeglicher Art, das Land seiner Sehnsucht mit eigenen Augen zu sehen. Zwei Jahre dauerte die Reise, die ihn von Norden über Rom bis nach Sizilien führte. »Man muß alle Sachen in Rom mit einem gewissen Phlegma suchen, sonst wird man für einen Franzosen gehalten«, zitierte er mit großer Freude Winckelmann, allerdings erst 25 Jahre später in seiner »Italienischen Reise« und mit dieser in der Tasche reisen wir durch die Bilder der Neuen Pinakothek.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Daniela Thiel

Programm teilen

04 Okt 2016
15:00 - 16:00
Ausstellungsführung

Cy Twombly: In the Studio

Museum Brandhorst
  • Mit einer Neupräsentation meldet sich Cy Twombly im Obergeschoss des Museums Brandhorst zurück. Und zwar mit einer retrospektiven Auswahl von Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Fotografien aus den frühen 1950er Jahren bis hin zu einem Bild aus Twomblys allerletzter Werkserie, die er 2011 kurz vor seinem Tod fertiggestellt hat. Twombly hat dem jeweiligen Ort, an dem seine Werke entstanden sind, Zeit seines Lebens eine zentrale Bedeutung beigemessen. Insbesondere seine Fotografien spielen vielfach auf den Arbeitsprozess und den Ort der Entstehung seiner Bilder und Skulpturen an. Darüber hinaus finden sich in vielen Aufnahmen Hinweise auf Situationen und Gegenstände – Zitronen aus seinem Garten, Naturaufnahmen seiner unmittelbaren Umgebung bis hin zu Besuchen von Flohmärkten und Friedhöfen –, die Twomblys Werke inspiriert haben. Die Zusammenschau der verschiedenen Medien, in denen Twombly seit seiner Studienzeit am Black Mountain College gearbeitet hat, vermag ebenso spannende wie überraschende Konstellationen zu Tage zu fördern.

    Museum Brandhorst | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Dr. Ruth Langenberg

Programm teilen

04 Okt 2016
16:30 - 17:30
Themenführung

Malen in NS-Deutschland

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Sofie Eikenkötter| Jochen Meister

Programm teilen

04 Okt 2016
18:30 - 19:30
Führung "aus erster Hand"

Altarbilder der Renaissance in Florenz

Alte Pinakothek
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie diejenigen, die als Konservatoren, Kuratoren, Restauratoren oder wissenschaftliche Mitarbeiter täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Foyer | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Teilnehmerzahl | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Dr. Andreas Schumacher

Programm teilen

05 Okt 2016
15:00 - 16:00
Ausstellungsführung

Murano. Milano.Venezia.Capolavori in vetro – Visita guidata in italiano

Pinakothek der Moderne - Design
  • Le mostre internazionali »Triennale di Milano« e »Biennale di Venezia« sono gli eventi pilota per il design e l’arte contemporanea del 20° secolo. Il vetro di Murano venne spesso premiato in queste sedi: A.V.E.M, Archimede Seguso, Barovier & Toso o Venini avevano riscoperto e nuovamente interpretato questa secolare conoscienza. Nei loro lavori l’abilità dei maestri vetrai armonizza con le aspettative artistiche dei progettisti/designers. Ancora oggi questi oggetti determinano innovazioni di successo nella progettazione del vetro. Da una selezione della collezione berlinese Holz, una delle più importanti collezioni private a livello mondiale di vetro di Murano del 20° e 21° secolo, vengono presentati alla Neue Sammlung sopratutto quei vetri promossi ultimamente a Milano e Venezia.

    Alte Pinakothek | Punto d'incontro: Ufficio informazioni del museo | La visita é comprese nel biglietto

    Mit Urte Ehlers

Programm teilen

05 Okt 2016
15:00 - 17:30
Workshop

Nachmittagsstudio: Zeichnung und Dialog. Begegnungen mit Kunstwerken

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Ein zeichnerisches Wahrnehmen und Analysieren mit Stift und Papier wechselt sich ab mit einer sprachlich-dialogischen Annäherung an ausgewählte Kunstwerke in der Pinakothek der Moderne. Hierbei lassen wir uns von der unmittelbaren Wahrnehmung leiten. Was sehe ich? Wie verändert sich meine Wahrnehmung, wenn ich selber zeichne? Was löst es aus?
    Mit Jess Walter, Künstler

    15 Euro inkl. Eintritt
    Treffpunkt: Foyer
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek.de oder T 089 23805-198

    Mit Jess Walter

Programm teilen

05 Okt 2016
16:00 - 18:00
Programm für Jugendliche

Freistil. Zeichenkurs für Jugendliche Teil I

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Unser Ziel ist es, mit einfachen Mitteln Werke großer Künstler zu skizzieren. Zunächst konzentrieren wir uns auf die Wahrnehmung des Originals, um Komposition und Proportionen zu erfassen. Anschließend wird eine Zeichnung erstellt, die als Grundlage für unsere nächsten Schritte dient. Ob Comic, Manga, Mode oder klassische Zeichnung – jeder kann passend zum Thema und entsprechend seiner Neigung und Kreativität mit eigenen Ausdrucksformen und Techniken experimentieren. Der vierteilige Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene mit Interesse und Freude am Gestalten. Hilfestellung und Tipps der Kursleiterin sowie gegenseitige Anregungen durch die Kursteilnehmer helfen bei der Ausführung.
    Mit Gabriele von Mallinckrodt, Modedesignerin und Grafikerin

    Vierteiliger Workshop
    MI 05.10.2016 | 16.00-18.00 | Pinakothek der Moderne
    MI 19.10.2016 | 16.00-18.00 | Neue Pinakothek
    MI 26.10.2016 | 16.00-18.00 | Museum Brandhorst
    MI 02.11.2016 | 16.00-18.00 | Alte Pinakothek

    Für Jugendliche ab 13 Jahren | Treffpunkt: Museumsinformation | Kostenbeitrag: 15 Euro
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter T 089 23805-198 oder programm@pinakothek.de

    Mit Gabriele Gräfin von Mallinckrodt

Programm teilen

05 Okt 2016
18:30 - 19:30
Themenführung

Zeugnisse muslimischer Kultur in der Sammlung Schack

Sammlung Schack
  • Sammlung Schack | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Angelika Grepmair-Müller

Programm teilen

05 Okt 2016
18:30 - 19:30
Themenführung

Männer! Selbstdarstellungen des »starken Geschlechts«

Neue Pinakothek
  • Der vergnügliche Rundgang durch die Neue Pinakothek beschäftigt sich mit dem durchaus männlichen Talent der Selbstdarstellung. Untersucht werden Männer-Porträts, gemalt von Männern. Wer waren die Dargestellten und welche bildnerischen Mittel setzen die Maler ein, die Porträtierten in Szene zu setzen? Erleben Sie Werke unter anderen von Joshua Reynolds, Thomas Gainsborough, Anton Joseph Stieler und Lovis Corinth.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Christoph Engels

Programm teilen

06 Okt 2016
15:00 - 16:00
Überblicksführung

Barocco: una rivoluzione formale. Visita guidata in italiano con la tirocinante

Alte Pinakothek
  • Alessia Hintz studiert Kunstgeschichte an der Universität von Bologna in Ravenna und im Moment macht sie ein Praktikum bei den Pinakotheken in München.
    Sie möchte Ihnen ihre Lieblingskunstwerke in einen kunsthistorischen Zusammenhang zeigen, dabei spielt der persönliche Blick eine große Rolle.
    Alessia Hintz wird diese Führung in ihre Muttersprache halten.

    Barocco: una rivoluzione formale
    Il Barocco come stupore e meraviglia. Il Barocco come rivoluzione di valori. In questa visita guidata andremo alla scoperta di alcune opere che hanno rappresentato una rottura con il passato e che hanno mostrato un modo tutto nuovo di vedere il mondo.

    Alte Pinakothek | Punto d'incontro: Ufficio informazioni del museo | La visita é compresa nel biglietto

    Mit Alessia Hintz

Programm teilen

06 Okt 2016
18:30 - 20:30
Vortrag

Talkreihe zur Ausstellung RESET. Die Sammlung Moderne Kunst 2016

Pinakothek der Moderne
  • Katharina Gaenssler: Wie wird Fotografie zum Raum?
    Die international renommierte Foto-Künstlerin Katharina Gaenssler (*1974), die von 1999 bis 2005 an der Münchner Kunstakademie studierte, gibt anhand ausgewählter Beispiele aus ihrem umfangreichen Oeuvre Einblick in ihre künstlerische Vorgehensweise. Ihr Buchprojekt UN 242 ist in Saal 30a zu sehen.
    Das Programm wird gefördert durch »Ernst & Young«

    DO 06.10. | 18.30 | Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium | Eintritt frei

    Mit Veranstaltung

Programm teilen

06 Okt 2016
18:30 - 19:30
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand: Gert & Uwe Tobias. Grisaille

Pinakothek der Moderne - Graphik
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Museen, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Michael Hering

Programm teilen

07 Okt 2016
12:30 - 13:00
Überblicksführung

30 Minuten – ein Werk: Wolfgang Laib, Blütenstaub von Kiefern, 1983-86

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Tanja Jorberg

Programm teilen

07 Okt 2016
15:00 - 16:00
Ausstellungsführung

Neue Nachbarschaften III

Alte Pinakothek
  • Nach dem erfolgreichen Auftakt 2014 und der Fortsetzung 2015 gehen die »Neuen Nachbarschaften« in die dritte Runde: Wieder präsentieren sich Hauptwerke aus den wegen Baumaßnahmen geschlossenen Sammlungsbereichen in neuen Konstellationen. Nach Rubens, Rembrandt und Poussin stehen nun Werke der altdeutschen und der niederländischen Malerei im Fokus. Dramatisch gestimmte Landschaften vonAltdorfer und Jan Brueghel d. Ä. oder Figurenbilder von Cranach und den niederländischen Romanisten zeigen überraschende Übereinstimmungen, und selbst zwischen den selbstzufrieden Schlummernden in Pieter Bruegels »Schlaraffenland« und Bernhard Strigels »Schlafenden Grabwächtern« eröffnen sich neue Bezüge.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Foyer | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Susanne Thürigen

Programm teilen

08 Okt 2016
14:00 - 15:00
Überblicksführung

Kunst international: Approcher les chefs-d´œuvre de la Pinakothek der Moderne – Visite guidée en français

Pinakothek der Moderne
  • Venez au rendez-vous de l’art dans un des musées les plus reconnus du monde. Nos visites vous proposent avec une approche simple et vivante, chaque mois une nouvelle découverte des pièces maîtresses de la collection.

    Pinakothek der Moderne | Point de rendez-vous: Point d'information du musée | La visite guidée est comprise dans le prix d'entrée

    Mit Anne Bertrand

Programm teilen

08 Okt 2016
14:30 - 15:30
Ausstellungsführung

Fotografie heute. distant realities

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Die Ausstellungsreihe Fotografie heute nimmt Themen und Schwerpunkte der eigenen Sammlung zum Ausgangspunkt, um der Fortschreibung fotografischer Positionen und Herausbildung neuer künstlerischer Strategien nachzugehen. Für die Auswahl zu distant realities war der umfangreiche Sammlungsbestand zur topographischen Fotografie initiierend, Werke amerikanischer und europäischer Fotografen von den frühen 1970er-Jahren bis heute. Die analytisch-beschreibenden Bestandsaufnahmen, wie sie beispielsweise Robert Adams, Bernd und Hilla Becher oder Zoe Leonard formulier(t)en, setzen sich mit dem Status quo und Wandel urbaner, suburbaner wie ländlicher Lebensräume auseinander und zeichnen die Spuren nach, die Zeit und Geschichte ihnen eingeschrieben haben.

    Auch die Arbeiten von Ilit Azoulay, Mishka Henner, Inga Kerber, Mykola Ridnyi und Erin Shirreff untersuchen spezifische, oftmals gesellschaftlich oder politisch neuralgische Orte, verlassen aber die engen Grenzen eines dokumentarischen Stils und bedienen sich der vielfältigen Möglichkeiten digitaler Techniken und neuer künstlerischen Ausdrucksformen. Die analoge Fotografie, ihre Geschichte, wie die an sie geknüpften Vorstellungen bleiben dabei ein zentraler Bezugspunkt. Immer geht es in ihren künstlerischen Ansätzen auch um ein Nachdenken über das Medium und den Status des Bildes, über Wahrnehmung und Sehen sowie die komplexen Bedingungen, unter denen sich beide konstituieren. Nicht die unmittelbare Wirklichkeit ist der Referent, sondern ihr medial vermitteltes Bild, eingebettet in ein vielschichtiges, von divergierenden Kräften beherrschtes Spannungsfeld.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Katharina Lorens

Programm teilen

08 Okt 2016
16:00 - 17:00
Ausstellungsführung

Cy Twombly: In the Studio

Museum Brandhorst
  • Mit einer Neupräsentation meldet sich Cy Twombly im Obergeschoss des Museums Brandhorst zurück. Und zwar mit einer retrospektiven Auswahl von Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Fotografien aus den frühen 1950er Jahren bis hin zu einem Bild aus Twomblys allerletzter Werkserie, die er 2011 kurz vor seinem Tod fertiggestellt hat. Twombly hat dem jeweiligen Ort, an dem seine Werke entstanden sind, Zeit seines Lebens eine zentrale Bedeutung beigemessen. Insbesondere seine Fotografien spielen vielfach auf den Arbeitsprozess und den Ort der Entstehung seiner Bilder und Skulpturen an. Darüber hinaus finden sich in vielen Aufnahmen Hinweise auf Situationen und Gegenstände – Zitronen aus seinem Garten, Naturaufnahmen seiner unmittelbaren Umgebung bis hin zu Besuchen von Flohmärkten und Friedhöfen –, die Twomblys Werke inspiriert haben. Die Zusammenschau der verschiedenen Medien, in denen Twombly seit seiner Studienzeit am Black Mountain College gearbeitet hat, vermag ebenso spannende wie überraschende Konstellationen zu Tage zu fördern.

    Museum Brandhorst | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Anna-Sophia Reichelt

Programm teilen

08 Okt 2016
16:00 - 17:00
Überblicksführung

Kunst International: Alla scoperta dei capolavori dell´Alte Pinakothek – Visita guidata in italiano

Alte Pinakothek
  • Un modo diverso per mantenere in esercizio la lingua guardando e discutendo ogni mese delle opere scelte tra i capolavori dell'Alte Pinakothek.

    Alte Pinakothek | Punto d'incontro: Ufficio informazioni del museo | La visita é compresa nel biglietto

    Mit Dr. Katia Marano

Programm teilen

09 Okt 2016
11:00 - 12:00
Themenführung

Gemalte Weltflucht – landschaftliche Sehnsuchtsorte des 19. Jahrhunderts

Sammlung Schack
  • Der aus Wissensdurst vielgereiste Graf von Schack führte in seiner Münchner Sammlung Bildwerke zusammen, die Naturphänome in romantischer Verklärung wiedergeben, wie Fritz Bambergers Ansicht der Sierra Nevada im Abendschimmer. Schwerpunkt bilden dabei Spanische und Italienische Gemälde, die einen heute noch in Orte der Sehnsucht entführen.
    Die lange Zeit im Depot verwahrten Bilder erstrahlen in den frisch renovierten, nun erstmals wieder zugänglichen Räumen im 2. Stock der Sammlung in der Prinzregentenstraße.

    Sammlung Schack | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Esther Emmerich

Programm teilen

09 Okt 2016
11:00 - 12:00
Überblicksführung

Stadt, Land, Fluss – Landschaftsbilder

Neue Pinakothek
  • Die Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts vollzieht sich einem Wandel. Von der klassischen, dramatischen Naturdarstellung hin zum impressionistischen Bild führt Sie ein Rundgang zu den Höhepunkten eines Themas, dessen Variationen im 19. Jahrhundert einen spannenden Verlauf nehmen. Ist die Landschaft nur der Ort für eine Geschichte? Oder erzählt sie selbst etwas? Welche Vorstellungen spiegeln sich in den Darstellungen von Stadt, Land und Fluss wieder?

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

    Mit Dr. Jürgen Wurst

Programm teilen

09 Okt 2016
11:00 - 12:00
Kinderworkshop

Willkommen bei den Schwarzmalern – Kinderführung

Neue Pinakothek
  • Ob wir in der Ausstellung wohl auf Vampire, Hexen und andere schwarze Gestalten treffen? Meist denken wir nämlich bei der Farbe Schwarz an etwas Unheimliches, Dunkles, Geheimnisvolles und vielleicht sogar Magisches. Ob unsere Schwarzmaler wohl genau das im Sinn hatten? Gemeinsam bringen wir bei einem Besuch in der Ausstellung ein bisschen Licht ins Dunkel!
    Mit dem Team der Kinderkunstvermittlung

    (parallel zur Erwachsenenführung)
    Für Kinder von 6 bis 12 Jahren
    Begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter: programm@pinakothek.de oder T 089 23805-198

    Mit Urte Ehlers

Programm teilen

09 Okt 2016
12:30 - 14:30
Kunstauskunft

Cicerone

Alte Pinakothek
  • Jeden Sonntag stehen ihnen unsere Ciceroni in der Alten Pinakothek Rede und Antwort und laden Sie zu spontanen Kurzführungen ein, bei denen Sie einzelne Künstler und ihre Meisterwerke näher kennenlernen.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Saal V | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Simone Ebert|Dr. Jürgen Wurst

Programm teilen

09 Okt 2016
13:00 - 14:00
Überblicksführung

Meisterwerke der Klassischen Moderne

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Vor dem Ersten Weltkrieg lösten sich zahlreiche Künstlerinnen und Künstler in Deutschland, Frankreich und Italien von traditionellen Bildvorstellungen. Ob mit Ernst Ludwig Kirchner und der Dresdner Künstlergemeinschaft »Brücke«, ob mit Franz Marc und Wassily Kandinsky beim Münchner »Blauen Reiter«: Die damals provozierenden Gemälde sind heute Klassiker. Gleiches gilt für die Werke, die z.B. Delaunay in Paris oder die internationale Gruppe der Surrealisten schufen. Die Führung stellt Ihnen bedeutende Positionen der Klassischen Moderne in der Pinakothek der Moderne vor.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Gerda Richter

Programm teilen

10 Okt 2016
15:00 - 16:00
Überblicksführung

Aufbruch in die Moderne. Französische Malerei

Neue Pinakothek
  • Erst spät kam die französische Malerei in die Neue Pinakothek - dann aber gewaltig. Mit ausgesuchten Werken von Monet, Manet, Degas, Gauguin oder Cézanne sowie einer Auswahl an Van Gogh bietet das Museum in diesem Bereich die Möglichkeit, sich den Aufbruch in die Moderne anzuschauen. Wir führen Sie zu den Stationen, die die schrittweise Ablösung von einer akademischen Tradition markieren und die großen Neuerungen des 20. Jahrhunderts vorbereiteten: Von einer Neubewertung des Raumes zur eigenen Regie der Farbe, von einem Aufgreifen neuer Motive zu ungewöhnlichen Botschaften.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Gerda Richter

Programm teilen

11 Okt 2016
15:00 - 16:00
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand: Schiff Ahoy – Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Brandhorst

Museum Brandhorst
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie diejenigen, die als Konservatoren, Kuratoren, Restauratoren oder wissenschaftliche Mitarbeiter täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Museum Brandhorst| Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Teilnehmerzahl | Teilnahmebänder ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Patrizia Dander

Programm teilen

11 Okt 2016
18:30 - 19:30
Themenführung

Ornament ist Zeit und Dauer – Ornamente, Muster, Rapporte in Gemälden der Alten Meister

Alte Pinakothek
  • Oft übersehen oder nur als dekoratives Element abgetan, werden die vielfältigen Muster und Ornamente, die sich als Stoffmuster, Goldschmiededekore, Elemente der Innenraumgestaltung oder als Rahmengestaltungen in Gemälden und Rahmen der Alten Meister finden. In einer Zeit, als Ornament noch nicht als »Verbrechen« (A. Loos) gesehen wurde, transportierten sie in komplexer Form Stil und Ästhetik ihrer Zeit, zeigen aber auch Austausch und Verarbeitung fremder Einflüsse, z. B. aus dem Orient auf.
    Die Führung wirft einen Blick auf Ornamente, ihre vielfältige Verwendung und Bedeutung von Spätmittelalter bis Barock.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Angela Maria Opel

Programm teilen

11 Okt 2016
18:00 - 23:00
Vortrag

Vortrag zur Ausstellung "World of Malls"

Pinakothek der Moderne - Architektur
  • Handel und Urbanität – ein Paradoxon der Moderne
    Impulsvortrag mit Franz Pesch (pesch partner architekten stadtplaner GmbH)
    Moderation: Valentin Hadelich (ECE Projektmanagement GmbH & Co KG)

    Eine Veranstaltung des Architekturmuseums der TUM in der Pinakothek der Moderne

    DI 11.10. | 18.00 | Pinakothek der Moderne | Ernst von Siemens-Auditorium | Eintritt frei

    Mit Veranstaltung

Programm teilen

12 Okt 2016
15:00 - 16:00
Ausstellungsführung

World of Malls. Architekturen des Konsums

Pinakothek der Moderne - Architektur
  • Die Ausstellung widmet sich einem Bautypus, der erst vor knapp sechzig Jahren erfunden wurde und sich dann weltweit verbreitete, aber gegenwärtig vor einer Krise steht. Viele der Malls stehen leer und müssen umgenutzt werden, während aber zugleich spektakuläre Neueröffnungen in Amerika, Asien, den arabischen Emiraten und Europa angekündigt werden. Wohin geht also die Entwicklung, die mit den Shopping Malls des österreichischen Architekten Victor Gruen im Amerika der 1950er-Jahre begonnen hat und heute für viele Menschen zu urbanen Erlebnisräumen in aller Welt avanciert ist? Kaum eine Bautypologie wirkt so polarisierend wie diese. Bedeutet die Shopping Mall nun den Tod der Stadt, wie ihre Kritiker behaupten, oder fördert sie eher deren Wiederbelebung, wie es die Politiker gerne versprechen? Als Nicht-Architektur in intellektuellen Kreisen abgewertet, beschäftigen sich dennoch viele der großen Architekturbüros mit dieser Bauaufgabe, deren Weiterentwicklung noch lange nicht abgeschlossen scheint.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Angelika Burger

Programm teilen

12 Okt 2016
16:30 - 17:30
Ausstellungsführung

Rundgang mit Steffen John – Murano. Milano.Venezia. Spitzenstücke aus Glas

Pinakothek der Moderne - Design
  • Die internationalen Ausstellungen Triennale di Milano und Biennale di Venezia gehören im 20.Jahrhundert zu den Gradmessern für bedeutendes Design und Kunst der Gegenwart.Glas aus Murano wird an diesen Orten vielfach ausgezeichnet: A.V.E.M, Archimede Seguso, Barovier & Toso oder Venini hatten das jahrhundertealte Wissen um die verschiedensten Techniken wiederentdeckt und neu interpretiert. In ihren Arbeiten vereinigen sich das Geschick der Glasmachermeister mit dem künstlerischen Anspruch der Entwerfer. Bis heute stehen die Objekte für eine erfolgreiche Erneuerung in der Glasgestaltung.Mit einer Auswahl aus der Berliner Sammlung Holz, einer der weltweit wichtigsten Privatsammlungen für Muranoglas aus dem 20. und 21.Jahrhundert, werden erstmals umfassend die Gläser gezeigt, die in Mailand und Venedig Maßstäbe setzten.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Information | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Programm teilen

12 Okt 2016
18:30 - 19:30
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand: Drei Farben Schwarz. Kuratorin und Restauratorin im Dialog

Neue Pinakothek
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie diejenigen, die als Konservatoren, Kuratoren, Restauratoren oder wissenschaftliche Mitarbeiter täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Foyer | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Teilnehmerzahl | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Dr. Elisabeth Hipp| Renate Poggendorf

Programm teilen

13 Okt 2016
15:00 - 16:00
Überblicksführung

Monet incontra Klimt nella Neue Pinakothek. Visita guidata in italiano con la tirocinante

Neue Pinakothek
  • Alessia Hintz studiert Kunstgeschichte an der Universität von Bologna in Ravenna und im Moment macht sie ein Praktikum bei den Pinakotheken in München.
    Sie möchte Ihnen ihre Lieblingskunstwerke in einen kunsthistorischen Zusammenhang zeigen, dabei spielt der persönliche Blick eine große Rolle.
    Alessia Hintz wird diese Führung in ihre Muttersprache halten.

    Monet incontra Klimt nella Neue Pinakothek
    Parigi e Vienna, due delle maggiori capitali culturali d´Europa, vengono travolte tra XIX e XX sec. da un´ondata di modernitá. In questa visita guidata metteremo a confronto due movimenti artistici, l´Impressionismo e la Secessione Viennese, analizzandone affinitá e differenze.

    Neue Pinakothek | Punto d'incontro: Ufficio informazioni del museo | La visita é compresa nel biglietto

    Mit Alessia Hintz

Programm teilen

13 Okt 2016
18:00 - 19:00
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand: Ercole Barovier und Paolo Venini

Pinakothek der Moderne - Design
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Museen, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Dr. Xenia Riemann

Programm teilen

13 Okt 2016
18:30 - 19:30
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand: World of Malls. Architekturen des Konsums

Pinakothek der Moderne - Architektur
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie diejenigen, die als Konservatoren, Kuratoren, Restauratoren oder wissenschaftliche Mitarbeiter täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Katrin Bäumler

Programm teilen

14 Okt 2016
12:30 - 13:00
Überblicksführung

30 Minuten – ein Werk: Auftakt für die dritte Dimension. Das Schnittbild von Lucio Fontana

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Katia Marano

Programm teilen

14 Okt 2016
15:00 - 16:00
Überblicksführung

Zum Beispiel Raffael. Renaissance in Florenz

Alte Pinakothek
  • Obwohl Raffael nicht in Florenz geboren wurde und große Aufträge in Rom ausführte, kann man mit dem Gemälde der Heiligen Familie in der Alten Pinakothek ein Werk als beispielhaft für die Kunst dieser Metropole betrachten. Neben dem berühmten Maler aus Urbino zeigt die Führung Werke, die für Altäre Florentiner Kirchen oder die Sammlungen kunstliebender Mäzene von stilprägenden Malern der Epoche geschaffen wurden.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Uta Piereth

Programm teilen

15 Okt 2016
14:30 - 15:30
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand: World of Malls. Architekturen des Konsums

Pinakothek der Moderne - Architektur
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie diejenigen, die als Konservatoren, Kuratoren, Restauratoren oder wissenschaftliche Mitarbeiter täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Katrin Bäumler

Programm teilen

15 Okt 2016
14:00 - 15:00
Überblicksführung

Kunst International: Alla scoperta dei capolavori della Pinakothek der Moderne – Visita guidata in italiano

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Un modo diverso per mantenere in esercizio la lingua guardando e discutendo ogni mese delle opere scelte tra i capolavori della Pinakothek der Moderne.

    Pinakothek der Moderne | Punto d'incontro: Ufficio informazioni del museo | La visita é compresa nel biglietto

    Mit Dr. Katia Marano

Programm teilen

15 Okt 2016
16:00 - 17:00
Überblicksführung

Kunst International: Sábados con mucho arte – Visita comentada en español

Alte Pinakothek
  • Para todos aquellos cuya lengua es el español o que quieren practicar sus conocimientos, cada mes comentaremos un conjunto diferente de obras maestras de una de las más exclusivas colecciones de arte en el mundo.

    Alte Pinakothek | Punto de encuentro: Información del museo | La visita comentada se incluye en el precio de entrada

    Mit Fabiola Arellano Cruz

Programm teilen

15 Okt 2016
16:00 - 17:00
Ausstellungsführung

Cy Twombly: In the Studio

Museum Brandhorst
  • Mit einer Neupräsentation meldet sich Cy Twombly im Obergeschoss des Museums Brandhorst zurück. Und zwar mit einer retrospektiven Auswahl von Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Fotografien aus den frühen 1950er Jahren bis hin zu einem Bild aus Twomblys allerletzter Werkserie, die er 2011 kurz vor seinem Tod fertiggestellt hat. Twombly hat dem jeweiligen Ort, an dem seine Werke entstanden sind, Zeit seines Lebens eine zentrale Bedeutung beigemessen. Insbesondere seine Fotografien spielen vielfach auf den Arbeitsprozess und den Ort der Entstehung seiner Bilder und Skulpturen an. Darüber hinaus finden sich in vielen Aufnahmen Hinweise auf Situationen und Gegenstände – Zitronen aus seinem Garten, Naturaufnahmen seiner unmittelbaren Umgebung bis hin zu Besuchen von Flohmärkten und Friedhöfen –, die Twomblys Werke inspiriert haben. Die Zusammenschau der verschiedenen Medien, in denen Twombly seit seiner Studienzeit am Black Mountain College gearbeitet hat, vermag ebenso spannende wie überraschende Konstellationen zu Tage zu fördern.

    Museum Brandhorst | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Constanze Lindner Haigis

Programm teilen

15 Okt 2016
19:00 - 02:00

Die Lange Nacht der Münchner Museen

  • Gehen Sie auf Zeitreise durch die Kunstgeschichte! Gemälde von Weltrang aus fünf Jahrhunderten begegnen dem Besucher der Alten Pinakothek. Die Sammlung der Neuen Pinakothek umfasst Meisterwerke von Caspar David Friedrich bis Vincent van Gogh. Das Ausstellungskonzept der Pinakothek der Moderne gibt Einblicke in die Vielfalt der Gegenwartskunst. Das Museum Brandhorst richtet mit der Ausstellung »Schiff Ahoy« den Blick auf die ungebrochene Relevanz der Kunst der 1960er- und frühen 1970er-Jahre. In der Sammlung Schack können Sie in die Bilder- und Märchenwelt der Romantik eintauchen. An diesem Abend beantworten unsere Kunstexperten von acht bis Mitternacht in den Foyers der Pinakotheken Ihre Fragen und laden Sie zu kurzen Führungen ein.

    Klänge einer Ausstellung – das Münchner Rundfunkorchester in den Pinakotheken. Mitglieder des Münchner Rundfunkorchesters lassen sich von Kunstwerken und der besonderen Atmosphäre inspirieren und bringen ihre Instrumente in ausgewählten Räumen zum Klingen. Nach einer kurzen kunsthistorischen Einführung erwarten Sie ungewohnte Begegnungen in Bildern und Tönen.

    Alte Pinakothek: 20.00 und 22.00 Uhr Saal V | 21.00 und 23.00 Uhr Saal IX
    Neue Pinakothek: 20.30 und 22.30 Uhr Saal 22
    Pinakothek der Moderne: 21.30 Uhr Saal 14 | 23.30 Saal 30

    Weitere Informationen zur Langen Nacht der Münchner Museen 2016 finden Sie im Internet unter www.muenchner.de/museumsnacht/index.html.

    SA 15.10 I Alle Häuser 19.00 - 02.00 | Eintritt 15 Euro

    Mit Veranstaltung

Programm teilen

15 Okt 2016
20:00 - 00:00
Kunstauskunft

CICERONE – Kunstvermittlung von Acht bis Mitternacht zur 18. Langen Nacht der Münchner Museen

Alte Pinakothek
  • Cicero war der berühmteste Redner im alten Rom. Nach ihm wurden im 19. Jahrhundert die Vorläufer unserer heutigen Kunstvermittler Ciceroni genannt. Unsere Ciceroni laden Sie von Acht bis Mitternacht dazu ein, bei spontanen Kurzführungen einzelne Künstler und ihre Meisterwerke näher kennenzulernen. Wir stehen für Ihre Fragen bereit und möchten im Gespräch mit Ihnen die Begeisterung für eine der großen, traditionsreichen Gemäldegalerien Europas teilen.

Programm teilen

15 Okt 2016
20:00 - 00:00
Kunstauskunft

CICERONE – Kunstvermittlung von Acht bis Mitternacht zur 18. Langen Nacht der Münchner Museen

Neue Pinakothek
  • Cicero war der berühmteste Redner im alten Rom. Nach ihm wurden im 19. Jahrhundert die Vorläufer unserer heutigen Kunstvermittler Ciceroni genannt. Unsere Ciceroni laden Sie von Acht bis Mitternacht dazu ein, bei spontanen Kurzführungen einzelne Künstler und ihre Meisterwerke näher kennenzulernen. Wir stehen für Ihre Fragen bereit und möchten im Gespräch mit Ihnen die Begeisterung für eine der großen, traditionsreichen Gemäldegalerien Europas teilen.

Programm teilen

15 Okt 2016
20:00 - 00:00
Kunstauskunft

CICERONE – Kunstvermittlung von Acht bis Mitternacht zur 18. Langen Nacht der Münchner Museen

Sammlung Schack
  • Cicero war der berühmteste Redner im alten Rom. Nach ihm wurden im 19. Jahrhundert die Vorläufer unserer heutigen Kunstvermittler Ciceroni genannt. Unsere Ciceroni laden Sie von Acht bis Mitternacht dazu ein, bei spontanen Kurzführungen einzelne Künstler und ihre Meisterwerke näher kennenzulernen. Wir stehen für Ihre Fragen bereit und möchten im Gespräch mit Ihnen die Begeisterung für eine der großen, traditionsreichen Gemäldegalerien Europas teilen.

Programm teilen

15 Okt 2016
20:00 - 00:00
Kunstauskunft

CICERONE – Kunstvermittlung von Acht bis Mitternacht zur 18. Langen Nacht der Münchner Museen

Pinakothek der Moderne
  • Cicero war der berühmteste Redner im alten Rom. Nach ihm wurden im 19. Jahrhundert die Vorläufer unserer heutigen Kunstvermittler Ciceroni genannt. Unsere Ciceroni laden Sie von Acht bis Mitternacht dazu ein, bei spontanen Kurzführungen einzelne Künstler und ihre Meisterwerke näher kennenzulernen. Wir stehen für Ihre Fragen bereit und möchten im Gespräch mit Ihnen die Begeisterung für eine der großen, traditionsreichen Gemäldegalerien Europas teilen.

Programm teilen

15 Okt 2016
20:00 - 21:00
Führung "aus erster Hand"

Murano. Milano. Venezia. Glas. Lange Nacht der Münchner Museen

Pinakothek der Moderne - Design
  • Eldorado, Tessuto und Barbarico – im 2. Obergeschoss strahlt Muranoglas aus der Sammlung Holz. Von 20 bis 23 Uhr entdecken Sie in Führungen von max. 20 Personen stündlich die Formen- und Farbenvielfalt von Glanzstücken, die auf der Biennale di Venezia und Triennale di Milano ausgestellt waren. Ganz nach Edmond Rostand, der nur zwei Jahre nach der ersten Präsentation von Glas im Rahmen der Biennale schrieb: »Erst nachts ist es schön, ans Licht zu glauben«. Ein Rundgang, der zum Wiederkommen einlädt.

    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab 20 Minuten vor Beginn an der Information.
    SA 15.10. | 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 | Pinakothek der Moderne, Treffpunkt: Rotunde, 2OG

    Während der Langen Nacht der Museen ist eine Besichtigung der Ausstellung nur mit Führung möglich.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.

Programm teilen

15 Okt 2016
21:00 - 22:00
Führung "aus erster Hand"

Murano. Milano. Venezia. Glas. Lange Nacht der Münchner Museen

Pinakothek der Moderne - Design
  • Eldorado, Tessuto und Barbarico – im 2. Obergeschoss strahlt Muranoglas aus der Sammlung Holz. Von 20 bis 23 Uhr entdecken Sie in Führungen von max. 20 Personen stündlich die Formen- und Farbenvielfalt von Glanzstücken, die auf der Biennale di Venezia und Triennale di Milano ausgestellt waren. Ganz nach Edmond Rostand, der nur zwei Jahre nach der ersten Präsentation von Glas im Rahmen der Biennale schrieb: »Erst nachts ist es schön, ans Licht zu glauben«. Ein Rundgang, der zum Wiederkommen einlädt.

    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab 20 Minuten vor Beginn an der Information.
    SA 15.10. | 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 | Pinakothek der Moderne, Treffpunkt: Rotunde, 2OG

    Während der Langen Nacht der Museen ist eine Besichtigung der Ausstellung nur mit Führung möglich.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.

Programm teilen

15 Okt 2016
22:00 - 23:00
Führung "aus erster Hand"

Murano. Milano. Venezia. Glas. Lange Nacht der Münchner Museen

Pinakothek der Moderne - Design
  • Eldorado, Tessuto und Barbarico – im 2. Obergeschoss strahlt Muranoglas aus der Sammlung Holz. Von 20 bis 23 Uhr entdecken Sie in Führungen von max. 20 Personen stündlich die Formen- und Farbenvielfalt von Glanzstücken, die auf der Biennale di Venezia und Triennale di Milano ausgestellt waren. Ganz nach Edmond Rostand, der nur zwei Jahre nach der ersten Präsentation von Glas im Rahmen der Biennale schrieb: »Erst nachts ist es schön, ans Licht zu glauben«. Ein Rundgang, der zum Wiederkommen einlädt.

    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab 20 Minuten vor Beginn an der Information.
    SA 15.10. | 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 | Pinakothek der Moderne, Treffpunkt: Rotunde, 2OG

    Während der Langen Nacht der Museen ist eine Besichtigung der Ausstellung nur mit Führung möglich.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.

Programm teilen

15 Okt 2016
23:00 - 00:00
Führung "aus erster Hand"

Murano. Milano. Venezia. Glas. Lange Nacht der Münchner Museen

Pinakothek der Moderne - Design
  • Eldorado, Tessuto und Barbarico – im 2. Obergeschoss strahlt Muranoglas aus der Sammlung Holz. Von 20 bis 23 Uhr entdecken Sie in Führungen von max. 20 Personen stündlich die Formen- und Farbenvielfalt von Glanzstücken, die auf der Biennale di Venezia und Triennale di Milano ausgestellt waren. Ganz nach Edmond Rostand, der nur zwei Jahre nach der ersten Präsentation von Glas im Rahmen der Biennale schrieb: »Erst nachts ist es schön, ans Licht zu glauben«. Ein Rundgang, der zum Wiederkommen einlädt.

    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab 20 Minuten vor Beginn an der Information.
    SA 15.10. | 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 | Pinakothek der Moderne, Treffpunkt: Rotunde, 2OG

    Während der Langen Nacht der Museen ist eine Besichtigung der Ausstellung nur mit Führung möglich.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.

Programm teilen

16 Okt 2016
11:00 - 12:00
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand: Gert & Uwe Tobias. Grisaille

Pinakothek der Moderne - Graphik
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Museen, die täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Birgitta Heid

Programm teilen

16 Okt 2016
11:00 - 12:00

Philosophie und Kunst. Cy Twombly – Der Lepanto-Zyklus und seine Vorgeschichte

Museum Brandhorst
  • Muss eine Schlacht immer figürlich dargestellt sein? Was war die Vorgeschichte und der Anlass für diesen zwölfteiligen Zyklus? Was will uns der amerikanische Expressionist Cy Twombly mit diesen Bildern sagen? »Einsicht und Leidenschaft« (Gerhard Krüger) platonischen Denkens werden uns diese Fragen beantworten.
    Mit Rosemarie Winter, Philosophin

    Museum Brandhorst | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Veranstaltung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Rosemarie Winter

Programm teilen

16 Okt 2016
11:00 - 12:00
Überblicksführung

Mit Schirm, Charme und Melone. Die Neue Pinakothek in Biografien

Neue Pinakothek
  • Ein Museum wie die Neue Pinakothek ist nicht nur ein Ort größter künstlerischer Leistungen und historischer Motive. Hier versammeln sich zugleich diejenigen, deren Namen in die Geschichtsbücher Einzug hielten. Ein Rundgang führt zu ausgewählten Persönlichkeiten und erläutert, was man sieht – und was man den Menschen vielleicht nicht ansieht.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Ulrike Kvech-Hoppe

Programm teilen

16 Okt 2016
12:30 - 14:30
Kunstauskunft

Cicerone

Alte Pinakothek
  • Jeden Sonntag stehen ihnen unsere Ciceroni in der Alten Pinakothek Rede und Antwort und laden Sie zu spontanen Kurzführungen ein, bei denen Sie einzelne Künstler und ihre Meisterwerke näher kennenlernen.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Saal V | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Simone Ebert| Constanze Lindner Haigis

Programm teilen

16 Okt 2016
13:00 - 14:00
Überblicksführung

Möbeldesign zwischen Bauhaus und Memphis

Pinakothek der Moderne - Design
  • Möbeldesign als Geschichte technischer Innovation oder spielerischen Zitierens: Der Überblick führt Sie entlang eines Hauptweges durch Die Neue Sammlung – The International Design Museum Munich zu Beispielen aus 50 Jahren Designgeschichte. Erleben Sie dabei die Wandlungsfähigkeiten von Stuhl und Schrank im jeweiligen historischen und sozialen Kontext.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Katharina Lorens

Programm teilen

16 Okt 2016
14:30 - 16:00
Familienführung

Das Nilpferd in der Suppe

Pinakothek der Moderne - Design
  • Nein, hier geht es nicht um´s Essen, sondern um Dinge, denen wir tagtäglich begegnen, die aber manchmal sehr ungewöhnlich daher kommen – wie zum Beispiel Autos, Computer, Stühle, Geschirr, oder Kaffeemaschinen. Wir finden heraus, warum es manche Dinge in dieser Form heute nicht mehr gibt und warum andere sich so gut wie nie verändert haben.
    Mit Urte Ehlers, Kunsthistorikerin und –pädagogin

    NEUE UHRZEIT SO 16.10. | 14.30-16.00 | Pinakothek der Moderne I Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Für Kinder ab 5 Jahren und ihre erwachsenen Begleiterinnen und Begleiter
    Begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen | Anmeldung bis DO unter T 089 23805-198 oder programm@pinakothek.de

    Mit Urte Ehlers

Programm teilen

17 Okt 2016
15:30 - 17:30
Workshop

Nachmittagsstudio: Zeichnen vor Originalen

Neue Pinakothek
  • Mit Papier und Zeichenstift begegnen wir Gemälden der Alten und Neuen Pinakothek. Es geht dabei nicht um das Kopieren der Vorbilder, sondern um ein individuelles Nachempfinden und Verwandeln des Gesehenen. Spielerische Zeichenübungen erleichtern den Einstieg und unterstützen den persönlichen Zugang zu den Werken.
    Mit Jess Walter, Künstler

    MO 17.10., 15.30-17.30 | Neue Pinothek, Treffpunkt: Foyer
    15 Euro inkl. Eintritt
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek.de oder T 089 23805-198

    (Weiterer Termin: MI 30.11., 15.30-17.30 | Alte Pinakothek, Treffpunkt: Foyer)

    Mit Jess Walter

Programm teilen

17 Okt 2016
15:00 - 16:00
Themenführung

Licht öffnet Räume – Überlegungen zur Transzendenz im autonomen Landschaftsbild

Neue Pinakothek
  • Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Veronika Schroeder

Programm teilen

18 Okt 2016
15:00 - 16:00
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand: Cy Twombly: In the Studio

Museum Brandhorst
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie diejenigen, die als Konservatoren, Kuratoren, Restauratoren oder wissenschaftliche Mitarbeiter täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Museum Brandhorst| Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Teilnehmerzahl | Teilnahmebänder ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Achim Hochdörfer

Programm teilen

18 Okt 2016
18:30 - 19:30
Themenführung

Kabinettstückchen: Ein bisschen Spaß muss sein… unterhaltsame Motive aus den Niederlanden

Alte Pinakothek
  • Alte Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Teilnehmerzahl | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Information

    Mit Dr. Uta Piereth

Programm teilen

19 Okt 2016
11:00 - 12:00

Känguruführung – Kunstwerke im Herbst – stürmischer als der Wirbelwind

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Raus aus dem Haus, rein ins Museum! Jeden Monat machen wir Eltern mit Babys das Angebot, in entspannter Atmosphäre eine Auswahl von Werken unserer Sammlungen zu erleben. Ausgangspunkt für die einstündige Führung sind Ihre eigenen Betrachtungen und Wahrnehmungen, die Sie mit anderen interessierten Eltern austauschen. Die Kunsthistorikerinnen und Kunstvermittlerinnen Barbara Dabanoglu und Jessica Krämer, selbst Mütter, begleiten Sie abwechselnd bei diesen Rundgängen. Wenn es um Babyschreien, Stillpausen usw. geht, können Sie also ganz beruhigt sein. Ihr Baby wird vorzugsweise getragen.
    Mit Barbara Dabanoglu und Jessica Krämer, Kunsthistorikerinnen und -vermittlerinnen

    MI 19.10. | 11.00 | Kunstwerke im Herbst – stürmischer als der Wirbelwind | Barbara Dabanoglu
    MI 09.11. | 11.00 | Kunst und Religion!? – Reflexion über »Novemberbilder« | Barbara Dabanoglu
    MI 14.12. | 11.00 | Der Stifter, der Anstifter war, weil er wusste, dass die Kunst für alle ist. Christof und Ursula Engelhorn. Schenkung und Vision | Jessica Krämer

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Rotunde | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter programm@pinakothek.de oder T 089 23805-198

    Mit Dr. Barbara Ruth Dabanoglu

Programm teilen

19 Okt 2016
15:00 - 16:00
Ausstellungsführung

RESET. Outskirts | Randlagen. Zeitgenössische Fotografie

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Mit »New Topographics. Photographs of a Man-Altered Landscape« etabliert sich 1975 eine neue künstlerische Haltung innerhalb der amerikanischen Fotografie, in deren Mittelpunkt die vom Menschen veränderte Landschaft und deren Beschreibung mittels einer sachlichen, gleichermaßen analytisch wie urteilsfreien Bildsprache steht. Zu ihren Protagonisten zählen nicht nur die heute bereits als Klassiker geltenden Fotografen Lewis Baltz, Robert Adams und Stephen Shore, sondern auch Bernd und Hilla Becher, die als einzige europäische Vertreter an dieser wegweisenden Ausstellung beteiligt waren. Ausgehend von frühen ikonischen Werken
    spannt die rund 130 Werke umfassende Präsentation den Bogen bis zur deutschen Fotografie der 1990er Jahre (Joachim Brohm) und ergänzt diese um einige aktuelle Positionen (Sven Johne), die erst kürzlich für die Sammlung erworben werden konnten. Alle Werke sind der Tradition und Erneuerung eines dokumentarischen Stils verpflichtet, der sich mit dem Status quo wie dem Wandel urbaner, suburbaner und ländlicher Lebensräume auseinandersetzt und die Spuren nachzeichnet, die Zeit und Geschichte eingeschrieben haben.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Catrin Morschek

Programm teilen

19 Okt 2016
16:00 - 18:00
Programm für Jugendliche

Freistil. Zeichenkurs für Jugendliche Teil II

Neue Pinakothek
  • Unser Ziel ist es, mit einfachen Mitteln Werke großer Künstler zu skizzieren. Zunächst konzentrieren wir uns auf die Wahrnehmung des Originals, um Komposition und Proportionen zu erfassen. Anschließend wird eine Zeichnung erstellt, die als Grundlage für unsere nächsten Schritte dient. Ob Comic, Manga, Mode oder klassische Zeichnung – jeder kann passend zum Thema und entsprechend seiner Neigung und Kreativität mit eigenen Ausdrucksformen und Techniken experimentieren. Der vierteilige Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene mit Interesse und Freude am Gestalten. Hilfestellung und Tipps der Kursleiterin sowie gegenseitige Anregungen durch die Kursteilnehmer helfen bei der Ausführung.
    Mit Gabriele von Mallinckrodt, Modedesignerin und Grafikerin

    Vierteiliger Workshop
    MI 05.10.2016 | 16.00-18.00 | Pinakothek der Moderne
    MI 19.10.2016 | 16.00-18.00 | Neue Pinakothek
    MI 26.10.2016 | 16.00-18.00 | Museum Brandhorst
    MI 02.11.2016 | 16.00-18.00 | Alte Pinakothek

    Für Jugendliche ab 13 Jahren | Treffpunkt: Museumsinformation | Kostenbeitrag: 15 Euro
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter T 089 23805-198 oder programm@pinakothek.de

    Mit Gabriele Gräfin von Mallinckrodt

Programm teilen

19 Okt 2016
18:30 - 19:30
Themenführung

Bild, Wort und Klang. Zur Interaktion der Künste

Sammlung Schack
  • Der Sammler, Diplomat und Literat Adolf Friedrich Graf von Schack sammelte mit Vorliebe Bilder, die Geschichten erzählen und ihn aus der profanen Wirklichkeit entführten. Die Themen schaffen enge Beziehungen zwischen Literatur, Bild und Vertonung und verdeutlichen das Interesse des 19. Jahrhunderts an Synästhesien
    und einem Bildungsanspruch, der die Künste zu einem Gesamtkunstwerk zu formen weiß.

    Sammlung Schack | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Angelika Burger

Programm teilen

19 Okt 2016
18:30 - 19:30
Führung "aus erster Hand"

Aus erster Hand: Drei Farben Schwarz

Neue Pinakothek
  • In unserer Reihe »Aus erster Hand« führen Sie diejenigen, die als Konservatoren, Kuratoren, Restauratoren oder wissenschaftliche Mitarbeiter täglich mit den Kunstwerken unserer Sammlungen und Ausstellungen arbeiten, sie erforschen oder erhalten.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Foyer | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Teilnehmerzahl | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Dr. Joachim Kaak

Programm teilen

20 Okt 2016
18:30 - 19:30
Themenführung

Geistiger Seismograph – entartet – unmodern. Karl Hofer in Biographie und Werken

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Karl Hofer sah sich mit seinem Schaffen in der Nachfolge einer an der Realität gewonnenen, in formaler Strenge nach Klassizität suchenden Kunst. Er bezeichnete sich in Hinblick auf das kommende NS-Regime, dem gegenüber er sich auch verbal in offener Abneigung äußerte, als »geistigen Seismographen«, wurde als »entartet« eingestuft und trat nach 1945 gegenüber der im Westen Deutschlands favorisierten Abstraktion als bewusst »unmodern« kämpferisch auf.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Angelika Grepmair-Müller

Programm teilen

21 Okt 2016
12:30 - 13:00
Überblicksführung

30 Minuten – ein Werk: Rosemarie Trockel, ohne Titel, (Rohrschachtest), Wollbild, 1992

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Tanja Jorberg

Programm teilen

21 Okt 2016
15:00 - 16:00
Themenführung

Kunst im Kontext – Historische Funktionen, Gebrauchszusammenhänge und Aufstellungsorte der Gemälde in der Alten Pinakothek

Alte Pinakothek
  • Ganz im Gegensatz zur zeitgenössischen Kunstpraxis ist es nicht übertrieben zu behaupten, dass keines der Gemälde in der Alten Pinakothek für ein Kunstmuseum der Prägung des 19. Jahrhunderts entstanden ist. Die ursprünglichen Aufstellungsorte, Gebrauchsweisen oder Funktionen der Gemälde überraschen in der Vielzahl ihrer Möglichkeiten - von hölzernen Wandeinlagen über preziöse Objekte in Samtbeuteln bis hin zur Küchenaustattung. Dass Werke der Kunst ganz im Gegensatz zum dem berühmten Diktum des 19. Jahrhunderts - l’art pour l’art - einem bestimmten Zweck dienten, stand jedoch keinesfalls im Widerspruch mit ästhetischen Vorstellungen der frühen Neuzeit, so notierte etwa Albrecht Dürer, »Der Nutz« sei durchaus »Teil der Schönheit.«
    Die Führung möchte sich in mehreren Fallbeispielen auf die Spuren historischer Aufbewahrungs- und Ausstellungspraxis der Gemälde in der Alten Pinakothek machen und auch ihre Transformationen zu Meisterwerken europäischer Kunst nachzeichnen.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Susanne Thürigen

Programm teilen

21 Okt 2016
16:00 - 17:00
Themenführung

Bilder hören. Kunst für die Ohren | Die Nazarener. Hörführung

Neue Pinakothek
  • Diese Führung richtet sich speziell, aber nicht ausschließlich an blinde oder sehbehinderte Besucherinnen und Besucher. Sie sind eingeladen, sich intensiv über die gehörte Sprache mit Gemälden und Skulpturen der Neuen Pinakothek zu beschäftigen. Hören Sie die Bilder durch die Stimme des Vermittlers; erleben Sie die Museumsatmosphäre mit den Ohren.
    Mit Jochen Meister, Leiter der Kunstvermittlung

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung bis spätestens 19.10. unter programm@pinakothek.de oder T 089 23805-198

    Mit Jochen Meister

Programm teilen

22 Okt 2016
14:30 - 15:30
Überblicksführung

Meisterwerke der Klassischen Moderne

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Vor dem Ersten Weltkrieg lösten sich zahlreiche Künstlerinnen und Künstler in Deutschland, Frankreich und Italien von traditionellen Bildvorstellungen. Ob mit Ernst Ludwig Kirchner und der Dresdner Künstlergemeinschaft »Brücke«, ob mit Franz Marc und Wassily Kandinsky beim Münchner »Blauen Reiter«: Die damals provozierenden Gemälde sind heute Klassiker. Gleiches gilt für die Werke, die z.B. Delaunay in Paris oder die internationale Gruppe der Surrealisten schufen. Die Führung stellt Ihnen bedeutende Positionen der Klassischen Moderne in der Pinakothek der Moderne vor.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Carolina Glardon

Programm teilen

22 Okt 2016
14:00 - 15:00
Überblicksführung

Kunst International: Highlights of the Pinakothek der Moderne – Guided tour in English

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Come and explore the masterpieces in one of the finest collections of paintings in the world. With a different focus every month, our guide will introduce you to works from across the collection and bring them to life in discussion with you.

    Pinakothek der Moderne | Meeting point: Museum information desk | The guided tour is included in museum admission

    Mit Alexandra Koch

Programm teilen

22 Okt 2016
16:00 - 17:00
Ausstellungsführung

Schiff Ahoy – Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Brandhorst

Museum Brandhorst
  • Ohne die programmatischen Erweiterungen des Kunstbegriffs in den 1960er Jahren wäre die zeitgenössische Kunst kaum vorstellbar – zumindest wäre sie nicht das, was wir heute darunter verstehen. »Schiff Ahoy« legt die Beziehungen zwischen Werken der Minimal Art, des Postminimal, der Arte Povera oder der Konzeptkunst und aktuellen künstlerischen Arbeiten aus der Sammlung Brandhorst offen. Höhepunkte sind die Neuerwerbungen von Paul Chan, Seth Price, Albert Oehlen, R. H. Quaytman, Ed Ruscha oder Heimo Zobernig, die erstmals im Museum Brandhorst präsentiert werden.

    Museum Brandhorst | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Silke Immenga

Programm teilen

22 Okt 2016
16:00 - 17:00
Überblicksführung

Kunst International: Approcher les chefs-d´œuvre de l´Alte Pinakothek – Visite guidée en français

Alte Pinakothek
  • Venez au rendez-vous de l’art dans un des musées les plus reconnus du monde. Nos visites vous proposent avec une approche simple et vivante, chaque mois une nouvelle découverte des pièces maîtresses de la collection.

    Alte Pinakothek | Point de rendez-vous: Point d'information du musée | La visite guidée est comprise dans le prix d'entrée

    Mit Laurianne Mol

Programm teilen

22 Okt 2016
22:00 - 00:00
Konzert

Nachtmusik der Moderne Komponistenporträt Jörg Widmann

Pinakothek der Moderne
  • Dreifachauftritt für Jörg Widmann: Der Komponist, mit dem die Reihe in der Rotunde 2003 ihren Anfang nahm, ist nun auch der erste, dem das Münchener Kammerorchester erneut eine Nachtmusik widmet. Sein von ihm selbst dirigiertes Programm stellt zwei umfangreichere neuere Werke in den Mittelpunkt: Das 2004 entstandene Oktett ist als Pendant zu Schuberts berühmtem Werk in gleicher Besetzung konzipiert. Doch schon die Bezeichnungen der fünf Sätze – darunter auch ein ›Lied ohne Worte‹ – signalisieren, wie komplex die Vergangenheitsbezüge verschachtelt sind. Im Grunde bilden sie den Resonanzraum für sehr gegenwärtige Erfahrungsweisen – und allenthalben ›lauern dunkle Nachtgeräusche‹, so Widmann. Aus den Jahren 2009/10 stammt das Oboenkonzert, eines der besonders
    anspruchsvollen, bislang recht selten aufgeführten Werke. In den Erkundungen der virtuosen Potenziale von Mikrotönen, Mehrklängen und Klappengeräuschen der Schattentänze (2013) wird Jörg Widmann schließlich auch als Klarinettist zu hören sein.

    Jeweils vor den Einführungen bieten wir Konzertbesucherinnen und Konzertbesuchern um 20.00 Uhr eine Nachtführung in der Pinakothek der Moderne an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und nur mit gültiger Konzertkarte möglich. Diese Führung ist nur nach Anmeldung bis zu zwei Tagen vor dem Konzert unter programm@pinakothek.de möglich.

    In freundschaftlicher Zusammenarbeit mit der European Computer Telecoms AG und mit BMW

    SA 22.10. | 22.00 | Pinakothek der Moderne, Rotunde | Eintritt 30 Euro, erm. 15 Euro, Stehplatz 15 Euro
    Kartenvorverkauf nur über <a href="http://www.muenchenticket.de/">München Ticket</a> und am Veranstaltungsabend an der Museumskasse

    20.00
    Nachtführung nur mit Erwerb einer Konzertkarte über den Vorverkauf
    21.00
    Konzerteinführung mit Chefdirigent Clemens Schuldt

    Mit Veranstaltung

Programm teilen

23 Okt 2016
10:00 - 18:00

»Ludwig-Festival« im Kunstareal. Museumsgründungen, Kulturbauten und Neuerwerbungen von König Ludwig I.

  • Mit Führungen, Vorträge, Familienrallye in sieben Museen und Institutionen im Kunstareal – Mit diesem Programm erfahren die Besucherinnen und Besucher Hintergründe zu Ludwigs Museumsgründungen, Kulturbauten und Kunsterwerbungen. Für den Nachwuchs führt eine Familienrallye durchs Kunstareal.

    Das Festival geht auf eine Initiative des Ägyptischen Museums zurück, das dieses Jahr ein »Ludwig-Jubiläum« feiert: Vor 200 Jahren hat der bayerische König auf einer Pariser Auktion die ersten Aegyptiaca für Bayern erworben. Die Ankäufe waren Teil einer umfassenden Kunst- und Kulturpolitik, die den Grundstein dafür legte, dass München heute eine Kunst- und Kulturstadt von weltweitem Rang ist.

    Die Teilnahme an den Führungen ist mit Ausnahme der Stadtführung von KUNST-TOUR kostenlos. In den Museen gilt der Sonntagseintritt von 1 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei.

    Programm 22.10.
    11.00 | Tweetwalk (Anmeldungen an @smaek_muc; #ludwigfestival)

    Programm 23.10.
    11.00 | SMAEK | 200 Jahre Altägypten in München | Mit Dr. Sylvia Schoske
    11.00 | Glyptothek | 200 Jahre Baubeginn der Glyptothek | Mit Dr. Roberto Diaz
    11.00 | Neue Pinakothek | Grundsteinlegung der »neuen königlichen Pinakothek« 1846. Ein Haus für die Zeitgenossen | Mit Esther Emmerich
    12.00 | Siegestor, Treffpunkt am Siegestor, Leopoldstr. 1 | Ein Siegestor für keinen Siegen. König Ludwig und sein Triumphbogen | Mit Dr. Michael Pfanner
    13.00 | Alte Pinakothek | Auf der Jagd nach der »Täubin«. Ludwigs Ankauf der »Madonna Tempi« | Mit Jochen Meister
    14.00 | Max-Josephs-Platz, Treffpunkt am Max-Joseph-Denkmal | Ludwig I. und die Umgestaltung Münchens zum ‚Athen an der Isar‘ | Kosten: 10 Euro | Mit Dr. Christoph Engels
    15.00 | Glyptothek, SMAEK, Treffpunkt Glyptothek | 200 Jahre Ägyptische Sammlung – in der Glyptothek und im Ägyptischen Museum | Mit Dr. Astrid Fendt, Dr. Arnulf Schlüter
    Ca. 15.30 | Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerk | Der Konstantinsbogen als Vorbild des Münchner Siegestores von Ludwig I. | Mit Daniel Wunderlich
    16.30 | St. Bonifaz | Geschichte und Gegenwart von St. Bonifaz mit dem Grab Ludwigs I. | Mit Pater Korbinian Linsenmann
    18.00 | St. Bonifaz | Film-Soirée »Ruhe kann mein Wesen nicht ertragen«. Ludwig I. von Bayern | Histonauten (Buch: Klaus Reichold, Regie: Thomas Endl, Bayerischer Rundfunk 2006)

    Ganztägig
    Familienrallye „Auf der Jagd nach Ludwig“ durch das Kunstareal. Startpunkt am Ägyptischen Museum (Ausgabe von Suchspiel-Bögen).

    Für die Angebote in den teilnehmenden Museen und Institutionen informieren Sie sich bitte genauer auf den jeweiligen Internetseiten.

Programm teilen

23 Okt 2016
11:00 - 12:00
Themenführung

Grundsteinlegung der »neuen königlichen Pinakothek« 1846. Ein Haus für die Zeitgenossen. Anlässlich des Ludwig I.-Festival

Neue Pinakothek
  • Nachdem 1836 die Alte Pinakothek eröffnet worden war, wurde nur zehn Jahre später am 12. Oktober der Grundstein gelegt für eine „neue königliche Pinakothek“. Ludwig plante ein Museum für „Gemälde aus diesem und aus künftigen Jahrhunderten“, das er aus eigenen Mitteln finanzierte und der Öffentlichkeit als Pendant zur älteren Pinakothek präsentierte. Der Bau August von Voits wurde im Krieg zerstört, heute ist die Neue Pinakothek, entworfen von Alexander Freiherr von Branca und 1981 wiedereröffnet, ein herausragendes Beispiel des Museumsbaus der 1970er Jahre. Doch Vieles in der Sammlung weist noch auf den königlichen Gründer, der beispielsweise die Gemäldesammlung seines Baumeister Leo von Klenze erwarb. Die Kunsthistorikerin Esther Emmerich erläutert die Geschichte dieser besonderen Sammlung und die Absichten, die Ludwig beispielsweise mit Carl Rottmanns Griechenland-Zyklus verfolgte, in dem er selbst auftaucht.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Esther Emmerich

Programm teilen

23 Okt 2016
11:00 - 12:00
Kinderworkshop

Willkommen bei den Schwarzmalern – Kinderführung

Neue Pinakothek
  • Ob wir in der Ausstellung wohl auf Vampire, Hexen und andere schwarze Gestalten treffen? Meist denken wir nämlich bei der Farbe Schwarz an etwas Unheimliches, Dunkles, Geheimnisvolles und vielleicht sogar Magisches. Ob unsere Schwarzmaler wohl genau das im Sinn hatten? Gemeinsam bringen wir bei einem Besuch in der Ausstellung ein bisschen Licht ins Dunkel!
    Mit dem Team der Kinderkunstvermittlung

    (parallel zur Erwachsenenführung)
    Für Kinder von 6 bis 12 Jahren
    Begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter: programm@pinakothek.de oder T 089 23805-198

    Mit Urte Ehlers

Programm teilen

23 Okt 2016
12:30 - 14:30
Kunstauskunft

Cicerone

Alte Pinakothek
  • Jeden Sonntag stehen ihnen unsere Ciceroni in der Alten Pinakothek Rede und Antwort und laden Sie zu spontanen Kurzführungen ein, bei denen Sie einzelne Künstler und ihre Meisterwerke näher kennenlernen.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Saal V | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Esther Emmerich|Dr. Angela Maria Opel

Programm teilen

23 Okt 2016
13:00 - 14:00
Themenführung

Auf der Jagd nach der »Täubin«. Ludwigs Ankauf der »Madonna Tempi«. Anlässlich des Ludwig I.-Festival

Alte Pinakothek
  • Um die besten Werke in Europa erwerben zu können, hatte Ludwig ein Netzwerk von Kunstagenten zur Hand, die ihn mit Angeboten belieferten oder auf besondere Stücke hinwiesen. Der „Gallerieinspector“ seines Vaters, Johann Georg von Dillis, erster Direktor der Alten Pinakothek, wies den Kronprinzen 1808 auf ein relativ kleines Gemälde in Florenz hin, für das er sich sofort begeisterte und es kaufen wollte, falls es „gut und rein erhalten“ und der Preis angemessen wäre. Es handelte sich um eine Madonna im Besitz des Marchese Tempi. Da Ludwig wegen befürchteter Konkurrenten die geplante Erwerbung geheim halten wollte, bekam sie den Decknamen „Täubin mit Jungem“ – und eine Jagd begann, die das Objekt der Begierde erst zwanzig Jahre später nach München führte, wo 1826, also vor genau 190 Jahren, der Grundstein der ersten Pinakothek gelegt worden war. Jochen Meister, Referent für Kunstvermittlung an den Pinakotheken, stellt das Gemälde und seine abenteuerliche Geschichte vor.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Jochen Meister

Programm teilen

23 Okt 2016
13:00 - 14:00
Überblicksführung

Über den großen Teich: Amerikanische Kunst

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Die USA erlebten nach dem Zweiten Weltkrieg einen enormen künstlerischen Aufschwung, der unser Bild von Moderner Kunst heute mitprägt. Ob abstrakter Expressionismus, Minimal oder Pop-Art: In einer Auswahl fokussiert die Führung auf die Entwicklungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts »über den großen Teich« hinweg.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Angelika Grepmair-Müller

Programm teilen

24 Okt 2016
15:00 - 16:00
Überblicksführung

Bildwelten der Romantik. Caspar David Friedrich und mehr

Neue Pinakothek
  • Romantik zeigt in der Kunst ganz unterschiedliche Gesichter. Die Führung in der Neuen Pinakothek möchte Ihnen die Ideen, Sehnsüchte und Wunschbilder in einer Auswahl verschiedener Werke aufzeigen. Auch die dunklen Seiten der Romantik kommen nicht zu kurz. Romantik ist mehr als Caspar David Friedrich, dessen Meisterwerke eine Station des Rundgangs bilden.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Alina Langer

Programm teilen

25 Okt 2016
15:00 - 16:00
Ausstellungsführung

Schiff Ahoy – Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Brandhorst

Museum Brandhorst
  • Ohne die programmatischen Erweiterungen des Kunstbegriffs in den 1960er Jahren wäre die zeitgenössische Kunst kaum vorstellbar – zumindest wäre sie nicht das, was wir heute darunter verstehen. »Schiff Ahoy« legt die Beziehungen zwischen Werken der Minimal Art, des Postminimal, der Arte Povera oder der Konzeptkunst und aktuellen künstlerischen Arbeiten aus der Sammlung Brandhorst offen. Höhepunkte sind die Neuerwerbungen von Paul Chan, Seth Price, Albert Oehlen, R. H. Quaytman, Ed Ruscha oder Heimo Zobernig, die erstmals im Museum Brandhorst präsentiert werden.

    Museum Brandhorst | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Kristina Schmidt

Programm teilen

25 Okt 2016
18:30 - 19:30
Ausstellungsführung

Neue Nachbarschaften III

Alte Pinakothek
  • Nach dem erfolgreichen Auftakt 2014 und der Fortsetzung 2015 gehen die »Neuen Nachbarschaften« in die dritte Runde: Wieder präsentieren sich Hauptwerke aus den wegen Baumaßnahmen geschlossenen Sammlungsbereichen in neuen Konstellationen. Nach Rubens, Rembrandt und Poussin stehen nun Werke der altdeutschen und der niederländischen Malerei im Fokus. Dramatisch gestimmte Landschaften vonAltdorfer und Jan Brueghel d. Ä. oder Figurenbilder von Cranach und den niederländischen Romanisten zeigen überraschende Übereinstimmungen, und selbst zwischen den selbstzufrieden Schlummernden in Pieter Bruegels »Schlaraffenland« und Bernhard Strigels »Schlafenden Grabwächtern« eröffnen sich neue Bezüge.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Foyer | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Dr. Veronika Schroeder

Programm teilen

26 Okt 2016
15:00 - 16:00
Ausstellungsführung

Fotografie heute. distant realities

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Die Ausstellungsreihe Fotografie heute nimmt Themen und Schwerpunkte der eigenen Sammlung zum Ausgangspunkt, um der Fortschreibung fotografischer Positionen und Herausbildung neuer künstlerischer Strategien nachzugehen. Für die Auswahl zu distant realities war der umfangreiche Sammlungsbestand zur topographischen Fotografie initiierend, Werke amerikanischer und europäischer Fotografen von den frühen 1970er-Jahren bis heute. Die analytisch-beschreibenden Bestandsaufnahmen, wie sie beispielsweise Robert Adams, Bernd und Hilla Becher oder Zoe Leonard formulier(t)en, setzen sich mit dem Status quo und Wandel urbaner, suburbaner wie ländlicher Lebensräume auseinander und zeichnen die Spuren nach, die Zeit und Geschichte ihnen eingeschrieben haben.

    Auch die Arbeiten von Ilit Azoulay, Mishka Henner, Inga Kerber, Mykola Ridnyi und Erin Shirreff untersuchen spezifische, oftmals gesellschaftlich oder politisch neuralgische Orte, verlassen aber die engen Grenzen eines dokumentarischen Stils und bedienen sich der vielfältigen Möglichkeiten digitaler Techniken und neuer künstlerischen Ausdrucksformen. Die analoge Fotografie, ihre Geschichte, wie die an sie geknüpften Vorstellungen bleiben dabei ein zentraler Bezugspunkt. Immer geht es in ihren künstlerischen Ansätzen auch um ein Nachdenken über das Medium und den Status des Bildes, über Wahrnehmung und Sehen sowie die komplexen Bedingungen, unter denen sich beide konstituieren. Nicht die unmittelbare Wirklichkeit ist der Referent, sondern ihr medial vermitteltes Bild, eingebettet in ein vielschichtiges, von divergierenden Kräften beherrschtes Spannungsfeld.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Clemens Hornik

Programm teilen

26 Okt 2016
16:00 - 18:00
Programm für Jugendliche

Freistil. Zeichenkurs für Jugendliche Teil III

Museum Brandhorst
  • Unser Ziel ist es, mit einfachen Mitteln Werke großer Künstler zu skizzieren. Zunächst konzentrieren wir uns auf die Wahrnehmung des Originals, um Komposition und Proportionen zu erfassen. Anschließend wird eine Zeichnung erstellt, die als Grundlage für unsere nächsten Schritte dient. Ob Comic, Manga, Mode oder klassische Zeichnung – jeder kann passend zum Thema und entsprechend seiner Neigung und Kreativität mit eigenen Ausdrucksformen und Techniken experimentieren. Der vierteilige Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene mit Interesse und Freude am Gestalten. Hilfestellung und Tipps der Kursleiterin sowie gegenseitige Anregungen durch die Kursteilnehmer helfen bei der Ausführung.
    Mit Gabriele von Mallinckrodt, Modedesignerin und Grafikerin

    Vierteiliger Workshop
    MI 05.10.2016 | 16.00-18.00 | Pinakothek der Moderne
    MI 19.10.2016 | 16.00-18.00 | Neue Pinakothek
    MI 26.10.2016 | 16.00-18.00 | Museum Brandhorst
    MI 02.11.2016 | 16.00-18.00 | Alte Pinakothek

    Für Jugendliche ab 13 Jahren | Treffpunkt: Museumsinformation | Kostenbeitrag: 15 Euro
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Anmeldung unter T 089 23805-198 oder programm@pinakothek.de

    Mit Gabriele Gräfin von Mallinckrodt

Programm teilen

26 Okt 2016
18:30 - 19:30
Themenführung

Über allen Gipfeln ist Ruh': Berge und Gebirge in Gemälden des 19. Jahrhunderts

Neue Pinakothek
  • Schon Ende des 18. Jahrhunderts beginnt in Europa ein florierender Bergtourismus. Auch die Künstler folgen diesem Trend. Hohe Berge galten als Ausdruck des Erhabenen, so charakerisiert in Goethes Gedicht »Über allen Gipfeln ist Ruh‘«. Die heimischen Berge waren zu Beginn des 19. Jahrhunderts Ausdruck der heimischen und nationalen Landschaft. Die Führung führt durch die imaginären Bergwelten von Caspar David Friedrich bis zu Ferdinand Hodler oder Giovanni Segantini.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Dirk Klose

Programm teilen

27 Okt 2016
16:00 - 18:00

KUNSTSPEISEN

  • Hungrig auf Kunst – und Lust, über das momentane Geschehen auf dem Laufenden zu bleiben? Wir laden junge interessierte Leute zu Gesprächen über Themen der Kunst im aktuellen Kontext ein. Wir treffen Künstler und Kuratoren, aber auch Quereinsteiger, um gemeinsam Werke oder Ausstellungen anzuschauen und zu diskutieren. Vorher gibt es bei einer kurzen »teatime« die Gelegenheit, sich kennenzulernen. Dann besuchen wir zusammen mit unserem »Special Guest« eine Ausstellung oder entdecken Neues in der Sammlung. Wer jeweils der nächste Special Guest ist, erfahrt Ihr kurz vor der Veranstaltung auf www.facebook.com/pinakotheken.

    Jeden letzten DO im Monat | 16.00-18.00 | Treffpunkt: Café Klenze | Museum siehe Ankündigung | 6 Euro inkl. Eintritt | Anmeldung unter programm@pinakothek.de

    Special Guest: Henriette Olbertz, Studentin der Freien Kunst »Glas« an der AdbK, student. Assistentin von Sebastian Rauscher, Werkstattleiter für skulpturales Glas und Prof. Markus Karstieß an der AdbK München
    SPECIAL PLACE: Akademie der bildenden Künst, Besichtigung der Werkstatt für skulpturales Glas (Leitung: Sebastian Rauch) und der Werkstatt für Glasmalerei (Werkstattleiter Thierry Boissel)

    Mit Lina Zylla

Programm teilen

27 Okt 2016
18:30 - 19:30
Themenführung

Körperbilder – Klassische Moderne bis 1918. Modersohn-Becker, Kirchner, Heckel, Nolde, Gerstel, Lehmbruck, Corinth

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Wie erscheint der menschliche Körper in der Kunst der Moderne? Welche Formen der Körperdarstellungen gibt es? Was sagt die Darstellung des Körpers über den Menschen, über die Künstler, über ihre Zeit? Körper als Ideal, Projektionsfläche, Gefängnis, Leidenssymbol, Produkt, Provokation …

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Christoph Engels

Programm teilen

28 Okt 2016
12:30 - 13:00
Überblicksführung

30 Minuten – ein Werk: Tatra 87

Pinakothek der Moderne - Design
  • Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Alina Langer

Programm teilen

28 Okt 2016
15:00 - 16:00
Themenführung

Gottes Werk und Teufels Beitrag – Flämische Barockmalerei im Dienste der Religion

Alte Pinakothek
  • Die Führung führt zu den Meistern der flämischen Barockmalerei in der Alten Pinakothek. Die imposanten Werke von Peter Paul Rubens und Malern aus seinem näheren Umfeld sollen vor dem zeitgenössischen Hintergrund der Gegenreformation eingehender betrachtet werden. Nach der Rückeroberung der spanischen Niederlande am Ende des 16. Jahrhunderts, folgte die Wiederherstellung der durch den reformatorischen Ikonoklasmus zerstörten katholischen Kirchengebäude und ihrer Kunstschätze. In den Niederlanden, wie auch in Süddeutschland schafft die gegenreformatorische Bewegung eine neue Auftragslage für religiöse Bildthemen im Dienste des rechten katholischen Glaubens. Die Führung erklärt den lehrhaften Gehalt der Bilder mit ihrer besonderen Inszenierung von Märtyrern und Heiligen, Sündern und Reuigen im Sinne einer gegenreformatorischen »Überwältigungs- und Bekehrungskunst«. Gemäß der Jesuiten sollte die bildende Kunst, wie eine Predigt, den Betrachter erfreuen, vor allem aber auch emotional bewegen und belehren.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Franziska Stephan

Programm teilen

29 Okt 2016
14:30 - 15:30
Themenführung

Von Kunststoffwiesen bis zur Afri-Cola-Nonne: Design und Werbung der 1960er und 1970er Jahre

Pinakothek der Moderne - Design
  • In den 1960er und 1970er Jahren bricht das Design auf zu neuen Ufern. In Italien, Deutschland, England und anderen Ländern werden neue Materialien verarbeitet, neue Themen ins Design integriert und Gestaltungsansätze offener – und oft ironischer – formuliert als vorher. Die Führung wirft einen Blick auf Wohn-Landschaften und Weltraumphantasien im Design, auf interaktive Möbel und die skandalöse, aber stil- und medienprägende Werbekampagne für Afri-Cola von Charles Wilp.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Dr. Angela Maria Opel

Programm teilen

29 Okt 2016
16:00 - 17:00
Ausstellungsführung

Cy Twombly: In the Studio

Museum Brandhorst
  • Mit einer Neupräsentation meldet sich Cy Twombly im Obergeschoss des Museums Brandhorst zurück. Und zwar mit einer retrospektiven Auswahl von Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Fotografien aus den frühen 1950er Jahren bis hin zu einem Bild aus Twomblys allerletzter Werkserie, die er 2011 kurz vor seinem Tod fertiggestellt hat. Twombly hat dem jeweiligen Ort, an dem seine Werke entstanden sind, Zeit seines Lebens eine zentrale Bedeutung beigemessen. Insbesondere seine Fotografien spielen vielfach auf den Arbeitsprozess und den Ort der Entstehung seiner Bilder und Skulpturen an. Darüber hinaus finden sich in vielen Aufnahmen Hinweise auf Situationen und Gegenstände – Zitronen aus seinem Garten, Naturaufnahmen seiner unmittelbaren Umgebung bis hin zu Besuchen von Flohmärkten und Friedhöfen –, die Twomblys Werke inspiriert haben. Die Zusammenschau der verschiedenen Medien, in denen Twombly seit seiner Studienzeit am Black Mountain College gearbeitet hat, vermag ebenso spannende wie überraschende Konstellationen zu Tage zu fördern.

    Museum Brandhorst | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Dr. Alina Langer

Programm teilen

30 Okt 2016
11:30 - 13:00

»Pi.loten« – Jugendliche geben Auskunft zu ausgewählten Werken

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Am jeweils letzten Sonntag im Monat geben die Pi.loten, junge Kunstexpertinnen und -experten, Auskunft zu ihren Lieblingsexponaten und freuen sich auf den Dialog mit dem Publikum. In einem einwöchigen Spezialseminar haben die Jugendlichen unter Anleitung von Profis aus Kunst, Design und Kunstgeschichte Hintergründe und Zusammenhänge der modernen Kunst und des Designs kennengelernt und sich zu Museumsführerinnen und Museumsführern in der Pinakothek der Moderne und im Museum Brandhorst ausbilden lassen.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

Programm teilen

30 Okt 2016
11:00 - 12:00
Ausstellungsführung

Drei Farben Schwarz

Neue Pinakothek
  • Schwarz, die unbunte Farbe, spielt in der Geschichte der Malerei eine überraschend wichtige Rolle. Schwarz ist Metapher, Kompositionsmittel und nicht zuletzt eine maltechnische Herausforderung. Schon früh dient das Schwarz in Gemälden zur Vertiefung dunkler Zonen; es führt zu den Schattenseiten des Lebens wie zu den Abgründen der Seele. Zugleich bestimmt edles Schwarz die Kleidung von Adeligen und Bürgern in Porträts des 17. Jahrhunderts in Spanien und Holland. Und mit der Emanzipation der Farbe im 19. Jahrhundert gewinnt auch Schwarz an Bedeutung, erhält, pastos aufgetragen, einen materiellen Eigenwert - bis Max Beckmann oder Kazimir Malevich schließlich ganz davon absehen, die Farbe in den Dienst einer naturalistischen Darstellung zu stellen.
    „Drei Farben Schwarz“ richtet mit ca. 15 Gemälden aus eigenen Beständen das Augenmerk auf die Malerei in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und damit auf die Zeit, in der die Behandlung des Dunklen und Schwarzen ein Eigenleben zu führen beginnt, zugleich aber noch älteren Traditionen verhaftet bleibt. Gemälden von Johann Heinrich Füssli, Édouard Manet, Franz Xaver Winterhalter und anderen stehen daher Meisterwerke von Simon Vouet, Diego Velázquez und Bartolomé Estéban Murillo aus den derzeit geschlossenen Sälen der Alten Pinakothek gegenüber.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten
    Begrenzte Anzahl an Teilnahmeplätzen | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

    Mit Dr. Alina Langer

Programm teilen

30 Okt 2016
12:30 - 14:30
Kunstauskunft

Cicerone

Alte Pinakothek
  • Jeden Sonntag stehen ihnen unsere Ciceroni in der Alten Pinakothek Rede und Antwort und laden Sie zu spontanen Kurzführungen ein, bei denen Sie einzelne Künstler und ihre Meisterwerke näher kennenlernen.

    Alte Pinakothek | Treffpunkt: Saal V | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Carolina Glardon|Dr. Dirk Klose

Programm teilen

30 Okt 2016
12:00 - 16:00
Kinderworkshop

Kinder können Kunst...

Pinakothek der Moderne
  • Während die Kinder mit unserem Team – angeregt von den Schätzen des Museums – an verschiedenen Stationen selbst kreativ tätig werden, können die Eltern unsere Sammlungen individuell besuchen oder an einer unserer sonntäglichen Führungen teilnehmen. Die Themen wechseln dabei von Monat zu Monat.
    Das Programm ist für Kinder von 5 bis 12 Jahren offen konzipiert, d.h. der Einstieg und die Aufenthaltsdauer ist frei wählbar.
    Mit dem Team der Kinderkunstvermittlung

    Für Kinder von 5 bis 12 Jahren
    SO 30.10. | 12.00-16.00 | Pinakothek der Moderne, Werkstatt im Erdgeschoss
    Einstieg jederzeit möglich | keine Anmeldung erforderlich | kostenfrei | Begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen
    Für eine kleine Verschnaufpause zwischendurch können Sie Ihren Kindern gerne eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken mitgeben.

Programm teilen

30 Okt 2016
13:00 - 14:00
Überblicksführung

Meisterwerke der Klassischen Moderne

Pinakothek der Moderne - Kunst
  • Vor dem Ersten Weltkrieg lösten sich zahlreiche Künstlerinnen und Künstler in Deutschland, Frankreich und Italien von traditionellen Bildvorstellungen. Ob mit Ernst Ludwig Kirchner und der Dresdner Künstlergemeinschaft »Brücke«, ob mit Franz Marc und Wassily Kandinsky beim Münchner »Blauen Reiter«: Die damals provozierenden Gemälde sind heute Klassiker. Gleiches gilt für die Werke, die z.B. Delaunay in Paris oder die internationale Gruppe der Surrealisten schufen. Die Führung stellt Ihnen bedeutende Positionen der Klassischen Moderne in der Pinakothek der Moderne vor.

    Pinakothek der Moderne | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Sibylle Thebe

Programm teilen

31 Okt 2016
15:00 - 16:00
Themenführung

Von Schönheit und Tod – Symbole der Vergänglichkeit

Neue Pinakothek
  • Reich ist die Malerei des 19. Jahrhunderts an Hinweisen auf die Vergänglichkeit der Existenz.
    Das »memento mori«, eigener Topos der europäischen Kunst, thematisch nachzuvollziehen bis in die Antike, findet im Zuge der Säkularisierung des künstlerischen Geschehens seinen Platz in der Welt der Dinge.
    Auch wenn Nachtfalter, umgestürzte Kerzen, gequälte Tiere als Sujet die Bildräume bestimmen, für den Kennenden zeigen sie auf die Zusammenhänge von Diesseits und Jenseits, Weltlichem und Spirituellem, Körperlichem und Geistigen.
    Ein Gang durch die Neue Pinakothek gibt viele Impulse – des Nachdenkens über diese existenzielle Sichtweise auf dem Gebiet der Malerei.

    Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

    Mit Sibylle Thebe

Programm teilen