[2016-09-29T01:00:45] Updated

body:
old: 'Neue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten'
new: "Schon Ende des 18. Jahrhunderts beginnt in Europa ein florierender Bergtourismus. Auch die Künstler folgen diesem Trend. Hohe Berge galten als Ausdruck des Erhabenen, so charakerisiert in Goethes Gedicht »Über allen Gipfeln ist Ruh‘«. Die heimischen Berge waren zu Beginn des 19. Jahrhunderts Ausdruck der heimischen und nationalen Landschaft. Die Führung führt durch die imaginären Bergwelten von Caspar David Friedrich bis zu Ferdinand Hodler oder Giovanni Segantini.\r\n\r\nNeue Pinakothek | Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten"