Rundgang Sammlung Schack

Saal 18 (2. Obergeschoss)

Romantischer Süden – Spanien

Spanien galt seit Herder als das romantische Land schlechthin. Die spanische Dichtung wurde für ihren Phantasiereichtum, ihre Vitalität und Freiheit von den klassischen Normen geschätzt. Ludwig Tieck hat Cervantes’ „Don Quijote“ übersetzt und diesen Vorläufer des modernen Romans für deutsche Leser zugänglich gemacht. Aber erst Künstler wie Eduard Gerhardt und Fritz Bamberger haben das Land selbst bereist und Bilder für deutsche Sammler gemalt. Graf Schack gehörte zum kleinen Kreis profunder Spanienkenner. Er hat Studien zur Kultur- und Literaturgeschichte der iberischen Halbinsel veröffentlicht und sich besonders für die mittelalterliche, von den Arabern geprägte Geschichte Spaniens interessiert.

Sie befinden sich in Saal 18:

Werke

Fritz Bamberger

Der Albuferasee bei Valencia, 1863

Details   

Fritz Bamberger

Ansicht von Gibraltar, 1863

Details   

Eduard Gerhardt

Das Generalife bei Granada, 1862

Details   

Fritz Bamberger

Abendglühen in der Sierra Nevada, 1863

Details   

Eduard Gerhardt

Ansicht des Comares-Turmes auf der Alhambra bei Mondschein, 1869

Details   

Fritz Bamberger

Die Brücke von San Martin bei Toledo, um 1860/65

Details   

Fritz Bamberger

Ansicht der Sierra Nevada, um 1868

Details   

Eduard Gerhardt

Der Löwenhof der Alhambra, 1860

Details   

Fritz Bamberger

Gegend bei Granada, nach 1868

Details