o.T. (Vitrine) (M+)

Joseph Beuys

o.T. (Vitrine), 1969-1985

Vom Künstler eingerichtete Vitrine mit Filzobjekt und verschiedenen Multiples:Ja,Ja,Ja,Nee,Nee,Nee, 1969 Ex. 95/100 (WV 14); Objekt zum Schmieren und Drehen, 1972, Ex. 80/100 (WV 53); Noiseless Blackboard Eraser, 1974, Ex. 373/550 (WV 101); Telephon , 206,5 x 230 x 50 cm

Inv. Nr. 16063

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

o.T. (Vitrine)

1967, anlässlich einer Ausstellung im Städtischen Museum Abteiberg, Mönchengladbach, setzte Beuys erstmals größere Schaukästen ein, um darin jeweils eine von ihm selbst getroffene Auswahl seiner Objekte und Multiples zu zeigen. Er hat diese Präsentationsweise später immer wieder aufgegriffen und entweder vorhandene, etwa aus naturwissenschaftlichen Sammlungen stammende Vitrinen benutzt, oder er ließ nach einem 1971 von ihm entwickelten Grundtypus selbst welche herstellen, wofür die hier Gezeigte ein Beispiel ist. Diese „Vitrine von Beuys’ Hand“ ist von allen anderen in der Sammlung befindlichen „Behältnissen mit Werken von Beuys“ zu unterscheiden. Die in der Vitrine ausgestellten Objekte bestehen aus alltäglichen Materialien (Filz, Fett, Folien, Metalle und ähnliches) oder Gebrauchsgegenständen (etwa einem Schraubenzieher), die auf ungewöhnliche Weise miteinander in Verbindung gebracht sind und dadurch – oftmals unterstützt durch irritierende Titel einzelner Werke – überraschende Assoziationen wecken. Die Arbeiten sind jeweils formal konzentrierte und untereinander in einer dialogischen Spannung stehende Gedanken oder Ereignisse des komplex strukturierten Beuys’schen Gedankengebäudes, das nur sukzessive erschlossen werden kann. Die stille Rätselhaftigkeit des sensiblen Gefüges mag auf viele Betrachter wie Wunderkammern wirken – die Vorläufer der modernen Museumsvitrine –, in denen seit dem 14. Jahrhundert weltliche und geistliche Fürsten die Dinge aufbewahrten, die ihnen geeignet schienen, die Welt in ihrer Vielfalt anschaulich und verständlich zu machen.

Joseph Beuys (1921 ‐ 1986)

Joseph Beuys

Das Schweigen, 1973

5 Filmspulen des gleichnamigen Films von Ingmar Bergman, 1962, verzinkt. Ed.: 30/50. Aufl.: 50 + 10 H.C.; Hrsg.: Edition René Block, Berlin & MULTIPLES, INC., New York.

Inv. Nr. 15802

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Badewanne, 1961/87

Bronze, Blei, Kupfer; Ed. 3/3, Aufl.: 3 + 1 A. P., 90 x 140 x 340 cm

Inv. Nr. 16064

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Capri-Batterie, 1985

Glühbirne mit Steckerfassung, in Holzkiste, Zitrone. Ed.: 145/200; Aufl.: 200 + einige a.p., 8 x 11 x 6 cm

Inv. Nr. 16072

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Das Ende des 20. Jahrhunderts, 1983

Basalt, Ton, Filz, 44 Steine, 48 x 150 cm je Stein

Inv. Nr. GV 81

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

mit Schwefel überzogene Zinkkiste (tamponierte Ecke), 1970

2 Zinkkisten, eine mit Schwefel, Gaze, die andere unbearbeitet, je- 64 x 31 x 18 cm

Inv. Nr. 15790 1/2 - 2/2

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Rose für direkte Demokratie, 1973

Meßzylinder aus Glas, mit Schriftzug, Ed.: 65/unendlich, Aufl.: unlimitiert., Zylinder: 33,5 x 5 x 5 cm

Inv. Nr. 15799

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Letter from London, 1977

Litho auf Bütten auf Holzplatte, gestempelt, 89 x 118 x 2 cm

Inv. Nr. 15814

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Filzanzug, 1970

Filz genäht, gestempelt. Ed. 13/100; Aufl.: 100 + 10 h.c., nummeriert, nicht signiert. Hrsg.: Galerie René Block, Berlin, ca. 171 x 90 cm (ohne Kleiderbügel)

Inv. Nr. 16292

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Jason II, 1962/80

Zinkwanne, Holz, Jasonkopf aus Eisen, weiße Farbe, Bleistift Eisendraht, 240 x 67 x 48 cm

Inv. Nr. 16062

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Badewanne für eine Heldin, 1950/61/84

Zwei Teile. Ofen: Bronze, gelötet, 1950; Wanne: Bronze mit angelötetem Bleisteg und Tauchsieder, 1961; Auflage: 7 + 1 A.P., Ex. 5/7, Guss von 1984; Zertifikat, Ofen: 31 x 7 x 7,5 cm

Inv. Nr. B 993 1/2-2/2

Details   

Joseph Beuys

Erdtelephon, 1968

Telephon, Lehmklumpen mit Gras, Kabel, auf Holzbrett montiert, Zertifikat verbleibt bei der Sammlung Klüser, 20 x 47 x 76 cm

Inv. Nr. L 2376

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Intuition, 1968

Holzkiste mit Bleistiftzeichnung, 30 x 21 x 6 cm

Inv. Nr. 15787

Details