Capri-Batterie (M+)

Joseph Beuys

Capri-Batterie, 1985

Glühbirne mit Steckerfassung, in Holzkiste, Zitrone. Ed.: 145/200; Aufl.: 200 + einige a.p., 8 x 11 x 6 cm

Inv. Nr. 16072

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Capri-Batterie

Wenige Monate vor seinem Tod stellte Beuys in Italien die Capri-Batterie her – ein komprimiertes Parallelbild zu seinem komplexen Denken und Handeln. Das Zusammenwirken von Kultur und Natur, von technischem Apparat und organischer Substanz, von Dauer und Verwandlung ist in diesem äußerst präzisen „Denkmal“ auf den Punkt gebracht. Gezeigt wird die Natur als Energiequelle. Die Natur, in ständiger Wandlung begriffen, gleicht einer sich selbst aufladenden Batterie. Sie ist Kraftwerk und liefert als solches auch Prototypen technologischer Reproduktionen. Die Zitrone ist Sonnenspeicher, sie ist (starke, vergängliche und erneuerbare) Ladestation für den Leuchtkörper – eine absurde, weil praktisch nicht realisierbare Symbiose. Und doch ist die „Capri-Batterie“ auf ewig angelegt, denn Beuys hat ihr eine Gebrauchsanweisung beigegeben, die lautet: „Nach 1000 Stunden die Batterie auswechseln(…).“

Joseph Beuys (1921 ‐ 1986)

Joseph Beuys

Badewanne, 1961/87

Bronze, Blei, Kupfer; Ed. 3/3, Aufl.: 3 + 1 A. P., 90 x 140 x 340 cm

Inv. Nr. 16064

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Das Ende des 20. Jahrhunderts, 1983

Basalt, Ton, Filz, 44 Steine, 48 x 150 cm je Stein

Inv. Nr. GV 81

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

mit Schwefel überzogene Zinkkiste (tamponierte Ecke), 1970

2 Zinkkisten, eine mit Schwefel, Gaze, die andere unbearbeitet, je- 64 x 31 x 18 cm

Inv. Nr. 15790 1/2 - 2/2

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Rose für direkte Demokratie, 1973

Meßzylinder aus Glas, mit Schriftzug, Ed.: 65/unendlich, Aufl.: unlimitiert., Zylinder: 33,5 x 5 x 5 cm

Inv. Nr. 15799

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Letter from London, 1977

Litho auf Bütten auf Holzplatte, gestempelt, 89 x 118 x 2 cm

Inv. Nr. 15814

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Filzanzug, 1970

Filz genäht, gestempelt. Ed. 13/100; Aufl.: 100 + 10 h.c., nummeriert, nicht signiert. Hrsg.: Galerie René Block, Berlin, ca. 171 x 90 cm (ohne Kleiderbügel)

Inv. Nr. 16292

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Jason II, 1962/80

Zinkwanne, Holz, Jasonkopf aus Eisen, weiße Farbe, Bleistift Eisendraht, 240 x 67 x 48 cm

Inv. Nr. 16062

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Badewanne für eine Heldin, 1950/61/84

Zwei Teile. Ofen: Bronze, gelötet, 1950; Wanne: Bronze mit angelötetem Bleisteg und Tauchsieder, 1961; Auflage: 7 + 1 A.P., Ex. 5/7, Guss von 1984; Zertifikat, Ofen: 31 x 7 x 7,5 cm

Inv. Nr. B 993 1/2-2/2

Details   

Joseph Beuys

Erdtelephon, 1968

Telephon, Lehmklumpen mit Gras, Kabel, auf Holzbrett montiert, Zertifikat verbleibt bei der Sammlung Klüser, 20 x 47 x 76 cm

Inv. Nr. L 2376

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

o.T. (Vitrine), 1969-1985

Vom Künstler eingerichtete Vitrine mit Filzobjekt und verschiedenen Multiples:Ja,Ja,Ja,Nee,Nee,Nee, 1969 Ex. 95/100 (WV 14); Objekt zum Schmieren und Drehen, 1972, Ex. 80/100 (WV 53); Noiseless Blackboard Eraser, 1974, Ex. 373/550 (WV 101); Telephon , 206,5 x 230 x 50 cm

Inv. Nr. 16063

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Details   

Joseph Beuys

Intuition, 1968

Holzkiste mit Bleistiftzeichnung, 30 x 21 x 6 cm

Inv. Nr. 15787

Details