Junger spanischer Edelmann (M+)

Junger spanischer Edelmann

Das Bildnis des Unbekannten ist unvollendet. Die Hände sind nur als Kontur in schwarzen breiten Strichen angegeben, das Wams ist ohne weitergehende Modellierung angelegt, der Hintergrund kaum an die Figur herangemalt. Vielleicht ist es gerade dieser Zustand, der das plastische Gesicht des Unbekannten um so eindringlicher erscheinen lässt.

Diego Rodríguez de Silva y Velázquez (1599 ‐ 1660)

Leben und Werk

Spanischer Maler. Geboren 1599 in Sevilla als Nachkomme einer aus Oporto stammenden portugiesischen Adelsfamilie, der nach andalusischem Brauch den Namen seiner Mutter führte. Nach kurzer Lehrzeit bei Fr. Herrera d. Ä. um 1612 wurde er für fünf Jahre Schüler von Fr. Pacheco, dessen Tochter er 1618 ehelichte. Er wurde 1623 Pintor del Rey und wohnte als Hofmaler von 1627 an ganz im Palast des Königs. Kurz danach schloß Velázquez Freundschaft mit Rubens und reiste 1629-31 nach Italien (Genua, Venedig, Rom, Neapel), um die großen Renaissancemaler zu studieren und Gemälde für Philipp IV. von Spanien zu erwerben. 1643 wurde er Ayuda de Cämara und 1647 Bauinspektor im Alcázar. 1649-51 zweite Reise nach Italien, um weitere Gemälde für die neuangelegte Galerie des Königs im Madrider Schloß zu erwerben. Durch viele Hofämter überlastet, starb er 1660 in Madrid.