KÖNIGSKLASSE IV. Gegenwartskunst in Schloss Herrenchiemsee. Von Dan Flavin bis Wolfgang Laib

Wolfgang Laib
Ohne Anfang und Ohne Ende, (2005-2018) (links)
2019 von den „International Patrons of the Pinakothek“ und „PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne“ für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen erworben
und
Arnulf Rainer
Kreuz Schwarz auf Hellbraun, 1969 (rechts)
2012 als Schenkung des Künstlers erworben
© Bayerische Staatsgemäldesammlungen/Wolfang Laib/Arnulf Rainer

Details   

KÖNIGSKLASSE IV. Gegenwartskunst in Schloss Herrenchiemsee. Von Dan Flavin bis Wolfgang Laib

Pinakothek der Moderne
Schloss Herrenchiemsee

 ‐ 

Im glanzvollen, von König Ludwig II errichteten Schloss Herrenchiemsee findet erneut die Sommerausstellung KÖNIGSKLASSE mit Hauptwerken aus der Pinakothek der Moderne statt. Künstlerräume von Wolfgang Laib, Dan Flavin oder Arnulf Rainer werden in der unvollendeten, historischen Architektur des Schlosses neu kontextualisiert. Diese Auseinandersetzung wird durch das Kunstvermittlungsprogramm KÖNIGSKUNDE unterstrichen. Täglich laden junge Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler zum Dialog ein: es geht nicht nur darum, Wissen zu vertiefen, sondern die ästhetischen Dimensionen von Kunstwerken und Räumen sowie von Kultur und Natur zur Sprache zu bringen.

#PinaKönigsklasse

Bayerische Staatsgemäldesammlungen in Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung, unterstützt von International Patrons of the Pinakothek.

Das Vermittlungsprogramm Königskunde wird gefördert von PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne e.V., DJE Kapital AG und von International Patrons of the Pinakothek.

Königsweg

KÖNIGSKUNDE, KÖNIGLICHE RUHE UND KÖNIGSWEG. BEGLEITPROGRAMM UND SERVICE ZUR AUSSTELLUNG

Dan Flavin, untitled (to you, Heiner, with admiration and affection), 1973 (Photo: Nicole Wilhelms, Bayerische Staatsgemäldesammlungen © Estate of Dan Flavin / VG Bild-Kunst, Bonn 2019)

Königskunde
ist das Angebot junger Kunstvermittler an Besucher aller Altersklassen, die Ausstellung an diesem besonderen Ort nicht nur alleine, sondern auch gemeinsam zu erkunden. Während der Öffnungszeiten steht es den Besuchern frei, die Königskundler in den Räumen der KÖNIGSKLASSE zu individuellen Gesprächen aufzusuchen – über die Kunst, das historische Schloss und die Natur der Insel.

Königliche Ruhe
Erkunden Sie während Ihres Besuchs der Königsklasse das Alte und das Neue Schloss sowie die stillen Winkel der Herreninsel mit Spazierwegen durch Wiesen, schattige Wälder und entlang des Ufers. Das Schlosscafé bietet den Besucherinnen und Besuchern Stärkungen mitten auf der Insel an. In der Schlosswirtschaft direkt am Schiffssteg können Sie hoch über dem See die Speisen und den Ausblick auf die umliegenden Berge genießen.

Königsweg
Kunst bewegt Menschen, die sich auf den Weg machen. Entdecken Sie weitere Künstlerräume von Georg Baselitz, Joseph Beuys, Walter de Maria, Dan Flavin, Anselm Kiefer, Wolfgang Laib, Blinky Palermo, Cy Twombly und Andy Warhol in der Pinakothek der Moderne und im Museum Brandhorst in München.

Von München und von Salzburg aus fahren stündlich je zwei Züge nach Prien am Chiemsee und zurück. Die durchschnittliche Fahrtzeit beträgt 50 bzw. 58 Minuten.
Eine Schiffsverbindung auf die Insel von Prien / Stock aus erreichen Sie alle 30 Minuten. Genaue Abfahrtszeiten finden Sie auf der Website der Chiemsee-Schifffahrt, den Plänen vor Ort oder dem aktuellen Sommerfahrplan (PDF)

Eintritt
Ausstellung: 6 Euro I 4 Euro ermäßigt
Ausstellung zusammen mit Schlossführung: 11 Euro I 10 Euro ermäßigt

Öffnungszeiten
11.05. – 03.10.2019, täglich 09.00 – 18.00 Uhr

Den Flyer mit den wichtigsten Informationen rund um die Ausstellung finden Sie hier (PDF).

Das Begleitprogramm zur Königsklasse IV können Sie hier herunterladen (PDF).