Heroische Landschaft (M+)

Johann Christian Eberlein

Heroic Landscape, um 1812/13

Öl auf Leinwand, 98,7 x 136,6 cm
1813 durch Kronprinz Ludwig vom Künstler erworben
Inv. Nr. WAF 244

Details   

Heroic Landscape

Johann Christian Eberlein (1778 ‐ 1814)

Leben und Werk

Geboren am 25. Mai 1778 in Ilfeld bei Göttingen, gestorben am 12. Mai 1814 in Göttingen. Nach seiner Ausbildung beim Vater wurde Eberlein 1802 Zeichenlehrer an der Universität Göttingen. 1803/04 besuchte Kronprinz Ludwig von Bayern während des Studiums in Göttingen seinen Unterricht; diesem widmete Eberlein eine Zeichenanleitung mit einer Serie von 23 Kupferstichen. Von 1804 bis 1813 ging der Maler mit einem kurbayerischen Stipendium nach Rom. Während seine Göttinger Arbeiten stilistisch noch Salomon Gessners »Idyllen« ähneln, entwickelte sich Eberlein unter dem Einfluss Joseph Anton Kochs und Bertel Thorvaldsens in Rom zu einem rein klassizistischen Landschaftsmaler.