Hühnerhund (M+)

George Stubbs

The Spanish Pointer, um 1766

Öl auf Leinwand, 60,5 x 69,5 cm
1799 aus der Galerie Zweibrücken
Inv. Nr. 1602

Details   

The Spanish Pointer

The Spanish pointer is a breed of dog used to search out game birds. Stubbs shows this one stopping in its tracks after catching a scent. The painting was acquired around 1800 from an English source by Maximilian Joseph, Elector and later King of Bavaria. It is still the only work by Stubbs in a German public collection.

George Stubbs (1724 ‐ 1806)

Leben und Werk

Geboren am 25. August 1724 in Liverpool, gestorben am 10. Juli 1806 in London. Nach einer Lehre als Kupferstecher und einem Anatomiestudium brachte Stubbs 1766 sein Werk »The Anatomy of the Horse« mit eigenen Kupfertafeln heraus, die ihn über England hinaus bekannt machten. Zudem malte er Porträts in offener Landschaft, wobei sich der Landadel häufig im Reiterbildnis zu sehen wünschte. Seine Gemälde wilder Tiere machen den Begründer der Gattung »Sporting-art« zu einem Vorläufer von Théodore Géricault und Eugène Delacroix. Seine Tierbilder scheinen auch auf einige pfälzische Zeitgenossen gewirkt zu haben, wie auf Kaspar Pitz und den frühen Wilhelm von Kobell.